Hähnchen-Erbsen-Curry mit Bananen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hähnchen-Erbsen-Curry mit Bananen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Hähnchen ca. 1 kg
2
4
2
2 EL
1 EL
1 TL
1 TL
frisch geriebener Ingwer
½
gemahlener Kreuzkümmel
250 ml
200 ml
200 g
zum Selbstbeimengen
2
100 g
75 g
geröstete Erdnusskern
75 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Hähnchen auslösen, häuten und würfeln. Die Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch schälen bzw. waschen und putzen. Die Zwiebeln in Streifen schneiden, die Frühlingszwiebeln und Knoblauch fein hacken. Alles zusammen mit den Hähnchenwürfeln in heißem Öl 2-3 Minuten anbraten.

2.

Den Kurkuma, Korianderwurzel, Ingwer und Kreuzkümmel untermengen und mit der Brühe ablöschen. Die Kokosmilch zugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Falls nötig, noch etwas Brühe zufügen.

3.

Zum Schluss die Erbsen mit in das Curry geben und nochmals ca. 5 Minuten garen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken, mit Koriander garnieren und mit den Zutaten zum Selbstbeimengen in Schälchen servieren.

 
Ich frage mich, warum man dieses tolle Essen (nach den Angaben) so tot kochen muss ? Ich habe das Ganze in knapp 10 Minuten Kochzeit fertig gehabt. Wie kommt ihr auf insgesamt 35 Minuten ? Mit Kokosöl und ohne Koriander und Gemüsebrühe statt Geflügelbrühe (hätte ich erst kaufen müssen) und einer halben Banane ist es eines meier Lieblingsrezepte geworden. Statt 1/2 Hähnchen habe ich Hähnchenbrustfilet genommen . Liegt die Garzeit vielleicht daran?
Schlagwörter