EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Mohn-Fingernudeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mohn-Fingernudeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Kartoffeln
250 Quark
1 Ei
1 Eigelb
25 g Mehl
25 g Hartweizengrieß
1 EL Zucker
100 g Butter
6 EL Mohn
2 EL Puderzucker
Salz
Mehl zum Wenden
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelButterMohnHartweizengrießZuckerQuark

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln waschen, mit Wasser bedecken und in 25 Minuten garen. Abgießen, auskühlen lassen und pellen. Durch die Presse drücken und mit Quark, Zucker, Mehl, Grieß, Ei, Eigelb und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa walnussgroße Stücke abstechen, in Mehl wenden und zwischen den Händen spindelförmig ausrollen.

2.

Nebeneinander auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, die Kartoffelnudeln portionsweise hineingeben und bei milder Hitze 2 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelnudeln darin goldgelb braten und mit Mohn und Puderzucker bestäuben. Mit Kompott servieren.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite