Österliches Gebäck

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Österliches Gebäck
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Hefezopf
70 g
700 g
1 Würfel
frische Hefe
60 g
250 ml
1 Prise
80 g
Butter zerlassen
Außerdem
Mehl zum Arbeiten
Backpapier für das Backblech
1
Für das Hasengebäck
½ Würfel
frische Hefe 21 g
60 ml
lauwarme Milch
75 g
300 g
250 g
1
75 g
weiche Butter
1 Prise
1 TL
abgeriebene Orangenschale
2 EL
Kresse-Set
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlMehlMilchMagerquarkButterButter
Produktempfehlung
Zum Ostertisch gehören hier noch frisch gepresster Orangensaft, gekochte und gefärbte Eier und frische Erdbeermarmelade. Die Sets sind aus Kresse und die Blumendeko aus Narzissen. Frische Brötchen vom Bäcker gehören natürlich auch dazu. Sollten Kressesets für 4 Personen benötigt werden, dann einfach zwei weitere Zellstoffrechtecke vorbereiten. Die Kresse möglichst eine gute Woche vor Ostern ziehen, damit sie für den Ostertisch schön grün ist. Den feuchten Zellstoff am besten auf vier trockenen Tüchern als Set ausbreiten.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Die Rosinen in einem Schälchen in Wasser einweichen. Die Hefe mit Zucker in der warmen Milch auflösen.
2.
Mehl, Salz und Butter in eine Schüssel geben, die aufgelöste Hefe dazugeben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
3.
Die Rosinen abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und dabei die Rosinen unterkneten. Den Teig in drei Portionen teilen, jede Portion zu einer etwa 40 cm langen Rolle formen und die Rollen zu einem Zopf flechten. Den Zopf noch einmal rund zu einem geflochtenen Fladen zusammenrollen und die Enden gut aneinander drücken.
4.
Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt noch ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Zopf mit Milch bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in 30-40 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren gut auskühlen lassen.
5.
Für das Hasengebäck die Hefe in lauwarmer Milch mit 1 TL Zucker auflösen und glatt rühren. Mehl, Quark, Ei, Butter, Salz, Orangenschale und Orangenlikör in einer Rührschüssel vermengen und die Hefemilch zugeben. Mit den Knethaken des elektrischen Handrührgerät gründlich zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
6.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
7.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und ca. 1 cm dick ausrollen. Daraus 12-15 Hasen ausstechen. Die Hasen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit Rosinen verzieren und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestauben.
8.
Die Kressesamen im Küchensieb unter fließendem Wasser gründlich abspülen, den Zellstoff flach auf einem Untersetzer verteilen und soviel wässern, dass alles gut durchfeuchtet aber nicht nass ist. Die Samen gleichmäßig darauf verteilen. Die Kresse will an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung stehen, Lieblingstemperatur ist zwischen 18 und 22° C. Die Watte muss stets feucht gehalten werden, aber der Samen darf nicht im Wasser schwimmen!
9.
Nach ca. einer Woche ist die Kresse schön gewachsen.