Pecan Pie, vegan

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Pecan Pie, vegan
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 4 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für den Boden
200 g
helles, glutenfreies Mehl
60 g
1 Prise
2 EL
kalte Sojacreme
90 g
kalte Margarine
Margarine für die Form
1 EL
gemahlene Haselnüsse
glutenfreies Mehl zum Arbeiten
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
50 g
220 ml
150 g
brauner Zucker
400 g
100 g
300 g
2 EL

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl mit dem Zucker, Salz, Sojasahne und der Margarine zu einem glatten Teig kneten, eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen.
2.
Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Pieform ausfetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen.
3.
Den Teig auf bemehlter Fläche in Formgröße ausrollen, in die Form legen und einen kleinen Rand formen. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und ca. 30 Minuten blind backen.
4.
Anschließend aus dem Ofen nehmen, Papier sowie Hülsenfrüchte entfernen und erkalten lassen.
5.
Das Kürbisfleisch grob würfeln und in 1-2 EL Wasser ca. 15 Minuten weich kochen. Abgießen, gut abtropfen lassen und pürieren. Die Sahne mit dem Zucker erhitzen und über die grob gehackte Schokolade in eine Schüssel gießen. Mit einem Teigschaber behutsam rühren, bis sich die Schokolade gelöst hat. Die Margarine zugeben und untermixen. Ca. 100 g Nüsse im Blitzhacker zermahlen und mit dem Bourbon sowie dem Kürbispüree unter die Schokoladenmasse ziehen. Die Masse auf dem Mürbteigboden verstreichen und mit den übrigen Pecanüssen kreisförmig belegen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.