Sauerrahmeis mit Melonensuppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauerrahmeis mit Melonensuppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für das Sauerrahmeis - 40-50 Eiskugeln
1 kg
200 g
125 ml
15 g
Für die Melonensuppe
2
Charentais-Melonen oder Netzmelonen
2
Orangensaft je 50 ml
Zitronensaft je 50 ml
2 EL
20 ml
4 EL
75 ml
süßer Dessertwein
80 g
Für die Garnitur
6 EL
3 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
saure SahneZitronensaftZuckerZuckerHimbeereHonig

Zubereitungsschritte

1.
Für das Eis alle Zutaten miteinander verrühren und zugedeckt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen Dann in der Eismaschine oder im Gefriergerät gefrieren lassen. Sauerrahmeis im Eisfach in der ersten Zeit häufig kräftig durchrühren.
2.
Für die Melonensuppe die Melonen quer halbieren, entkernen und das Frucht -fleisch mit einem Löffel herauslösen (dabei einen schmalen Rand stehen lassen). 400 g vom Fruchtfleisch abwiegen, dieses pürieren und durch ein Sieb streichen.
3.
Schalen in den Kühlschrank Legen.
4.
Passionsfrüchte halbieren, entkernen und das ausgelöste Fruchtfleisch pürieren und durch ein Sieb streichen.
5.
Beide Fruchtpürees mit Orangen- und Zitronensaft, Honig, Melonenlikör und Zucker verrühren, den Wein unterrühren und im Kühlschrank durchkühlen lassen.
6.
Zum Servieren die Melonensuppe in den gekühlten Fruchthälften anrichten, Himbeeren hineingeben und je eine Kugel Sauerrahmeis in die Suppe aufsetzen.
7.
Nach Belieben mit Zuckergitter garnieren.
8.
Dazu Für die Garnitur eine Suppenkeller mit etwas Öl einpinseln und auf eine Arbeitsfläche mit Backpapier legen.
9.
Zucker mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf verrühren, aufkochen lassen und ständig rühren, bis das Wasser verdampft ist, jetzt färbt sich der Karamell langsam hellbraun, Hitze zurückschalten und sobald der Karamell eine braune Farbe bekommt vom Herd nehmen und mit einem Löffel direkt aus dem Topf auf die Suppenkelle laufen lassen, sodass ein gitterartiges Muster entsteht und erstarren lassen (geht sehr schnell). Das Zuckergitter vorsichtig von der Kelle lösen und so weitere 3 Gitter herstellen.