EAT SMARTER-Check

Formula Diät: Mit Fertigpulver zum Jojo-Effekt

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 06. Jul. 2022
Bestes Proteinpulver

Das Prinzip ist ganz einfach: In Magermilch gelöstes Pulver soll Mahlzeiten ersetzen. Die selbst gemischten Getränke sind zwar extrem kalorienarm, doch können sie wirklich beim langfristigen Gewichtsverlust helfen? EAT SMARTER hat die so genannte Formula Diät unter die Lupe genommen und verrät, was von ihr zu halten ist.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
ich kann nur sagen, dass ich vor 3 Jahren 12 kg mit genau so einer Formula Diät ( Figu Aktive) abgenommen habe. Vom JoJo- Effekt keine Spur. Auch hier wird eine Umstellung der Mahlzeiten sowie ein beachten des glykämischen Index geschult! Wichtig ist außerdem, dass kein Muskel sondern ein Fettabbau stattfindet. Genauso wird auch auf Bewegung hingewiesen, die das Ergebnis unterstützt! Auch diese Diät wurde von der Carite`Berlin getestet und für gut befunden,da sie sich auch positive auf den Stoffwechsel auswirkt, dieses kann ich nur bestätigen!
 
Hallo liebes Eat Smarter-Team, ich betreibe ein Wellness-Studio und arbeite u.a. mit Nahrungsergänzung und Formula-Diät-Produkten. Bei mir lernen die Damen (und mittlerweile auch Herren) ihre Ernährung umzustellen. Hier empfehle ich auch gerne Eure Rezepte. Allerdings möchten die meisten Kunden schneller ein Ergebnis sehen, und das funktioniert super mit dem Diätkonzept (Shakes, Suppen, Aloe Vera und Mineralien) in Verbindung mit Rollen-Band-Massage. Während der gesamten Diätzeit lernen Sie gesund zu essen und die diätischen Produkte nach und nach auszutauschen. Es funktioniert super. Und der Jojo-Effekt bleibt bei denen aus, die dauerhaft ihre Ernährung umgestellt haben und nicht mehr als ihren normalen Kalorienbedarf zu sich nehmen. Eure Rezepte ergänzen optimal mein Konzept. Gruß aus Bremen, Petra
 
Ich empfehle ab und an einen Shake als Ersatz für das Abendessen, ansonsten gesund essen und viel bewegen -und JoJo hat keine Chance... und teuer finde ich das Pulver nun wirklich nicht (2,50 Euro pro Tag).
 
Mal wieder ein Artikel, der unreflektiert und pauschaliert veröffentlicht wird: Offenbar besteht bei der Redaktion keinerlei Wissen über die menschliche Physiologie, Pathophysiologie der Adipositas und geeignete Medizinisch-wissenschaftliche Verfahren, um im Sinne einer verantwortungsvollen und qualifizierte Therapie das Krankheitbild der Adipositas, des metabolischen Syndroms die gravierenden gesundheitlichen Folgekatastrophen in den Griff zu bekommen. Statt dessen wird alles pauschal verurteilt, was nicht in das ideologische Weltbild eines Ideals passt! Selbstverständlich sind alle veranrwortungsbewussten Lösungswege dringend notwendig, um der gigantischen Zivilisationskrankheit "Adipositas" Herr zu werden. Alle qualifizierte Fachleute sollten denach ihre Aufgabe ernst nehmen und die richtigen Ziele mit den geeigneten Methoden im Sinne der PatientInnen zu erreich.
 
Na, den Artikel hat aber jemand mit gefährlichem Halbwissen geschrieben. Man sollte da schon zwischen solchen Billig-Produkten wie Slim Fast und hochwertigen Produkten wie Almased oder Multan unterscheiden. Und finanziell ist das nicht zu stemmen, wenn 12 Mahlzeiten 10 Euro kosten? Wieviel gibt der Verfasser dieses seltsamen Artikels denn normalerweise für Frühstück, Mittag und Abendessen aus? Weniger als ein Euro pro Mahlzeit? Haha. Wer's glaubt. Almased liegt übrigens bei etwa 16 Euro. Je nach Hunger reicht das für 14-18 Mahlzeiten, da es sich recht flexibel dosieren lässt. Bei normalem Essen komme ich nicht unter 2-3 Euro pro Mahlzeit. Und ich möchte mal dazu anmerken, dass das System dieser (hochwertigen) Trink-Diäten ist, nur in den ersten Tagen ausschließlich den Diät-Drink zu sich zu nehmen, um das ganze in Schwung zu setzen und nach 2 Wochen sind wir bei EINER Flüssigmahlzeit am Tag, die lediglich den Stoffwechsel ankurbelt und dem Abbau von Muskelgewebe durch hochwertiges Eiweiß entgegenwirkt. Und die restlichen Mahlzeiten sind NORMALE Mahlzeiten mit normalem Kaloriengehalt. Das heißt, auch hier MUSS eine Ernährungsumstellung stattfinden. Ist alles auch sehr gut in den beiliegenden Broschüren beschrieben. Grad für Menschen, die Probleme mit dem Abnehmen haben, ist das eine gute Starthilfe. Ich selber ersetze seit Anfang Mai jeden Tag EINE Mahlzeit durch Almased und habe meine (vorher aber schon einigermaßen gute) Ernährung nicht weiter umgestellt und bin bislang trotzdem 9 Kilo losgeworden und bin eigentlich meine richtigen Problemzonen los. Auch an Stellen, die 5 Jahre Sport total unbeeindruckt gelassen haben. Wenn man solche Berichte schreibt, dann bitte mit Beleuchtung von allen Seiten. Danke.
Schreiben Sie einen Kommentar