Gunkan-Maki

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gunkan-Maki
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
415
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien415 kcal(20 %)
Protein11 g(11 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate87 g(58 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe2,3 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,7 mg(31 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin4,5 μg(10 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium152 mg(4 %)
Calcium25 mg(3 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren0,4 g
Harnsäure108 mg
Cholesterin30 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
8
Zutaten für 1300 g fertigen Sushi-Reis
600 g Sushi-Reis
1 kleines Stück Kombu-Alge (etwa 4 x15 cm, eine Algenart)
70 ml japanischer Reisessig
1 ½ TL Salz
1 ½ EL Zucker
2 geröstete Nori-Blätter
240 g vorbereiteter Sushi-Reis
80 g Keta-Kaviar ersatzweise Forellenkaviar
Zum Dippen und dazuessen
Sojasauce
Wasabi-Paste
eingelegter Ingwer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Keta-KaviarZuckerKombu-AlgeSalzNori-BlattSojasauce

Zubereitungsschritte

1.
Den Sushi-Reis in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser so lange waschen, bis das Wasser klar abläuft. Kurz abtropfen lassen.
2.
Reis und 700 ml Wasser in einen flachen, schweren Topf füllen und das Stück Kombu dazugeben. Den Reis mindestens 10 Min. quellen lassen.
3.
Anschließend den Reis unter gelegentlichem Rphren zum Kochen bringen und zunächst bei starker Hitze 2 Min. kochen lassen.
4.
Dann die Hitze reduzieren und den Reis zugedeckt bei geringster Hitze je nach Packungsanweisung 10-20 Min. ausquellen lassen. Der Reis sollte gerade gar sein.
5.
Inzwischen den Reisessig mit dem Salz und dem Zucker in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen so lange verrühren, bis sich Zucker und Salz völlig aufgelöst haben.
6.
Sushi-Reis vom Herd ziehen, den Deckel abnehmen, den Reis mit einem Küchentuch abdecken, noch 10 Min. abkühlen und gleichzeitig nachquellen lassen.
7.
Dann eine flache Schüssel (Steingut) mit kaltem Wasser ausspülen. Den heißen Reis hineinfüllen.
8.
Den Reis mit einem flachen Holzspatel rasch umwenden. Die Essigmischung darüber träufeln.
9.
Damit der Reis schnell auf Zimmertemperatur abkühlt, locker wird und schön glänzt, mit dem Holzspatel wie mit einem Pflug Furchen in den Reis ziehen, möglichst in verschiedenen Richtungen. Auf keinen Fall rühren und die Körner möglichst nicht quetschen!
10.
Den Reis auf keinen Fall zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.
11.
Den fertigen Sushi-Reis mit einem feuchten Küchentuch bis zur Weiterverarbeitung abdecken.
12.
Von den Noriblättern eventuell fransige Seiten glatt schneiden. Die Noriblätter längs in 8 etwa 3 cm breite und 15 cm lange Streifen schneiden.
13.
Mit angefeuchteten Händen aus dem vorbereiteten Sushi-Reis 8 ovale Klößchen formen. Um jedes Reisklößchen einen Noriblattstreifen mit der glatten Seite nach außen wickeln. Das Blatt Ende mit ein oder zwei Reiskörnchen festkleben. Den Reis im Noriblatt behutsam etwas herunterdrücken und den Kaviar gleichmäßig darauf verteilen. Zu den Gunkan-Maki einen japanischen Tee reichen.
14.
Man kann die Gunkan-Maki auch mit 80 g frischem, kleingewürfeltem Lachsfilet oder 80 g frischem, kleingewürfeltem Kabeljaufilet bedecken. Oder alle 3 Varianten zusammen anbieten. Dann sollte man die Reismenge und die Noriblättermenge verdreifachen.