Kleine Frühlingsrollen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kleine Frühlingsrollen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
12
Zutaten
12 Frühlingsrollen-Teigblätter tiefgekühlt im Asienladen
40 g Glasnudeln
30 g Mungobohnensprossen
2 Frühlingszwiebeln
2 Chinakohlblätter
1 Möhre ca. 60 g
250 g Riesengarnele küchenfertig, ohne Schale und Darm
15 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 EL Pflanzenöl
1 EL Sojasauce
2 EL Reiswein
1 TL Speisestärke
Limettensaft
Pflanzenöl zum Frittieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Frühlingsrollenblätter auf der Arbeitsfläche mit einem feuchten Tuch abdecken und auftauen lassen.
2.
Die Glasnudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen, bis sie weich sind.
3.
Inzwischen die Mungobohnensprossen in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln und den Chinakohl putzen und waschen. Die Möhre schälen. Die Frühlingszwiebeln, den Chinakohl und die Möhre in dünne, etwa 5 cm lange Streifen schneiden.
4.
Die Nudeln in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und mit der Küchenschere in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
5.
Die Garnelen waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Den Ingwer und den Knoblauch schälen, beides in feine Würfel schneiden.
6.
Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen mit dem Knoblauch und dem Ingwer darin bei mittlerer bis großer Hitze knapp 1 Minute unter Rühren braten, anschließend aus dem Wok nehmen.
7.
Die Möhrenstreifen in dem verbliebenen Fett im Wok unter Rühren knapp 1 Minute braten, die Frühlingszwiebeln und die Kohlstreifen hinzufügen. Die Sojasauce mit dem Reiswein und der Speisestärke verrühren und unter das Gemüse rühren, kurz aufkochen lassen. Nach Belieben mit Limettensaft abschmecken.
8.
Den Wok vom Herd ziehen, die Garnelen, die Nudeln und die Sprossen untermischen.
9.
Zum Füllen die aufgetauten Frühlingsrollenblätter nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Jeweils 1 bis 2 EL Füllung waagerecht als einen etwa 8 cm langen Streifen auf das Teigblatt legen. Die untere Kante über die Füllung klappen, dann die rechte und schließlich die linke Seite über die Füllung klappen. Nun relativ stramm aufrollen.
10.
Das Frittieröl in einer Fritteuse, im Wok oder in einem Topf erhitzen – es heiß genug, wenn sich an einem hineingehaltenen Holzspieß kleine Blasen bilden. Die Frühlingsrollen darin portionsweise etwa 4 Minuten goldbraun frittieren. Die Frühlingsrollen auf Küchenpapier abtropfen lassen und im heißen Ofen (100 °C Ober- und Unterhitze) warm halten, bis alle gebacken sind.
11.
Dazu z. B. ein Chilidip reichen.