EatSmarter Exklusiv-Rezept

Thai-Frühlingsrollen

mit Schweinehack, Salat und Glasnudeln
4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Thai-Frühlingsrollen

Thai-Frühlingsrollen - Tolle Rolle mit üppigem Innenleben

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
Kalorien:
459
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Derart reichlich gefüllt, eignet sich die würzige Thai-Rolle perfekt für mittags oder abends zum Sattessen, denn der hohe Eiweißgehalt stillt lang anhaltend den Hunger. Hohe Kaliumwerte bescheren dem Asia-Klassiker zusätzliche Extrapunkte, besonders gut für Freizeitsportler.

Probieren Sie die asiatische Spezialität doch einmal mit fettarmem Geflügelhackfleisch! Immer mehr Supermärkte haben diese Hackfleischvariante mittlerweile fest in ihr Sortiment aufgenommen (ansonsten vorbestellen).

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien459 kcal(22 %)
Protein25 g(26 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker18 g(72 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin8,1 mg(68 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure62 μg(21 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin4,6 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C65 mg(68 %)
Kalium773 mg(19 %)
Calcium125 mg(13 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure181 mg
Cholesterin59 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
75 g
1
2
75 ml
Reisessig oder Weißweinessig
1
30 g
Ingwer (1 Stück)
350 g
2 EL
100 g
1
125 g
Rettich (1 Stück)
1 Bund
12 Blätter
8 Blätter
Reispapier (30 cm Ø)
Schnittlauch nach Belieben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RettichKopfsalatGlasnudelnRohrzuckerIngwerÖl
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 beschichtete Pfanne, 2 Schüsseln, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Salatschleuder, 1 Frischhaltefolie, 1 Sieb, 1 Küchenpapier, 1 Küchentuch, 1 Küchenschere

Zubereitungsschritte

1.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 1

Zucker mit 75 ml Wasser unter Rühren zum Kochen bringen, abkühlen lassen. Pfefferschote längs halbieren, entkernen, gründlich waschen und quer in feine Streifen schneiden. 1 Möhre schälen und in sehr feine Streifen schneiden.

2.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 2

Pfefferschote, Möhrenstreifen und Essig mit dem Zuckerwasser mischen und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

3.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 3

Inzwischen Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Mit dem Hack mischen. Hack salzen und pfeffern.

4.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 4

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Hack darin bei starker Hitze ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

5.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 5

Die Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit sehr heißem Wasser übergießen, 15 Minuten einweichen. Abgießen und gut abtropfen lassen, anschließend mit einer Schere etwas klein schneiden.

6.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 6

Gurke putzen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden. Die 2. Möhre und den Rettich schälen und ebenfalls in sehr feine Streifen schneiden.

7.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 7

Thai-Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Salat putzen, waschen und trockenschleudern.

8.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 8

Jeweils 2 Blätter Reispapier 45 Sekunden in ca. 50 °C warmem Wasser einweichen, aus dem Wasser nehmen und stark überlappend auf ein feuchtes Küchentuch legen.

9.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 9

3 Salatblätter darauflegen und 1/4 der übrigen vorbereiteten Zutaten darauf verteilen, dabei an allen Seiten einen Rand von mindestens 2 cm frei lassen.

10.
Thai-Frühlingsrollen Zubereitung Schritt 10

Die Reisblätter mithilfe des Küchentuchs fest aufrollen, mit den weiteren Blättern wie oben verfahren. Vor dem Servieren in breite Stücke schneiden und nach Belieben mit Schnittlauchhalmen verzieren. Thai-Rollen zusammen mit der Sauce servieren.

 
Ein Fehler in dem Rezept: das Rezept ist für 4 Portionen, nicht für 6, wie ganz oben steht. 2. Frage zu dem Schritt 10: um welche Sause geht es? EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Die Portionen haben wir sogleich korrigiert. Die Sauce wird in Step 1 und 2 zubereitet.
 
Ich bin fast irre geworden beim Versuch die Rollen zu rollen. Letzendlich habe ich kleine Rollen mit jeweils nur einem Reispapier gefertigt. Das Ergebnis war optisch etwas gewöhnungsbedürftig, der Geschmack aber super.