Reisnudeln mit Fischbällchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reisnudeln mit Fischbällchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
2 EL
brauner Zucker
300 ml
2 EL
1 TL
200 g
Erdnussbutter mit Stücken
2 EL
350 g
500 g
weißes Fischfilet ohne Haut, nach Angebot
2 TL
rote Currypaste (Asia-Supermarkt)
2 TL
asiatische Fischsauce
2 TL
Fett zum Frittieren
Salatgurkenscheibe zum Garnieren
Mungobohnensprossen zum Garnieren
Kräuter der asiatischen Küche zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Den braunen Zucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen. Mit der Brühe ablöschen, Sojasauce und Sambal hinzufügen. Aufkochen lassen und unter Rühren soviel Erdnusscreme dazugeben, dass eine gebundene Sauce entsteht. Mit Limettensaft abschmecken.
2.
Die Reisnudeln ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Das Fischfilet waschen, trocken tupfen und würfeln. Im Mixer oder elektrischen Blitzhacker zusammen mit Currypaste und Fischsauce zu Püree verarbeiten. Das Mehl unter das Püree rühren und aus dieser Masse Bällchen formen. Das Frittierfett auf 170°C erhitzen und die Fischbällchen portionsweise darin leicht gebräunt frittieren.
3.
In der Zwischenzeit die Reisnudeln in kochendem Salzwasser al dente garen. Abtropfen lassen und zusammen mit den Fischbällchen auf Tellern anrichten. Die Sauce darüber verteilen. Mit Gurkenscheiben und Mungobohnenkeimlingen garnieren und nach Belieben mit asiatischen Kräutern verzieren.