Schweinerollbraten mit Füllung

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinerollbraten mit Füllung
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
1183
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.183 kcal(56 %)
Protein43 g(44 %)
Fett107 g(92 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K4,1 μg(7 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin18,8 mg(157 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure18 μg(6 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin8,7 μg(19 %)
Vitamin B₁₂4,2 μg(140 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium503 mg(13 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium42 mg(14 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink4,2 mg(53 %)
gesättigte Fettsäuren44,2 g
Harnsäure214 mg
Cholesterin189 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg Schweinebauch ohne Schwarte, küchenfertig vorbereitet
2 altbackene Brötchen
1 rote Chilischote
200 g Bratwurstbrät
½ TL Fenchelsamen
2 EL frisch gehackte Kräuter z. B. Petersilie, Thymian
Salz
Pfeffer aus der Mühle
250 ml Fleischbrühe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchweinebauchBrötchenChilischoteSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

2.

Den Schweinebauch waschen, trocken tupfen und ausbreiten. Die Brötchen in etwas lauwarmem Wasser einweichen. Die Chilischote waschen, putzen und fein hacken. Mit den ausgedrückten Brötchen, dem Bratwurstbrät, Fenchel und Kräuter gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schweinebauch auf der Innenseite leicht salzen und pfeffern und die Füllung darauf verteilen. Längs einrollen und mit einem Küchengarn zusammenbinden. Mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl in einem Bräter von allen Seiten anbraten. Mit ein wenig Fleischbrühe ablöschen und im Ofen 60-70 Minuten schmoren lassen. Dabei das Fleisch ab und zu mit Flüssigkeit übergießen und nach Bedarf die restliche Fleischbrühe zufügen.