Spanferkelbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Spanferkelbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Spanferkelrücken von ca. 1 kg
300 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
50 g Fett für die Bratenreine
200 ml Weißbier
500 ml Fleischbrühe
1 Packung Kartoffelkloß Halb und Halb
Für die Apfelkücherl
2 säuerliche Äpfel
150 g Mehl
150 g Weißbier
1 Eigelb
1 TL Kümmel
2 Eiweiß
Salz
Fett zum Ausbacken
Für das Gemüse
4 Möhren
100 g Bohnen
2 Schalotten
Wirsing helle
2 EL Butter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Spanferkelrücken vom Metzger so herrichten lassen, dass die Rippenknochen 3 cm frei liegen.
2.
Rücken waschen, trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel einreiben. Knoblauch schälen, pressen und auf dem Spanferkel verteilen. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Eine Bratenreine mit dem Fett ausstreichen, Zwiebeln hineingeben und den Spanferkelrücken daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen ca. 30 bis 40 Minuten braten. Dabei immer wieder mit Weißbier übergießen. Dann die Schwarte einschneiden und weitere 20 Min. bei 200°C fertig braten. Evtl. noch etwas Wasser hinzufügen.
3.
In der Zwischenzeit die Karotten waschen, schälen und schräg in grobe Stücke schneiden. Bohnen waschen und putzen. Wirsingblätter waschen. Schalotten schälen und vierteln. Gemüse in kochendem Salzwasser in 5 Minuten blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Gut abtropfen lassen.
4.
Aus Mehl, Weißbier, Eigelb Salz und Kümmel einen glatten Teig für die Apfelkücherl rühren. Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben. Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Viertel erst in Mehl wenden, dann durch den Teig ziehen und in dem heißen Fett ca. 4 Minuten goldbraun ausbacken.
5.
Kartoffelknödel laut Packungsanweisung zubereiten. Butter in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin erwärmen.
6.
Den Spanferkelrücken aufschneiden. Mit den Apfelkücherl, dem Gemüse, den Kartoffelknödeln und der Weißbiersauce servieren.