Einfacher Apfelkuchen mit Quark

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Einfacher Apfelkuchen mit Quark
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Mürbeteig
240 g
1 Prise
70 g
100 g
5
Mehl für die Arbeitsfläche
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Butter für die Form
Für den Belag
500 g
150 g
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
1 Prise
75 g
geschmolzene Butter
2 EL
250 g
Außerdem
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SalzButterEiHülsenfruchtQuarkZucker

Zubereitungsschritte

1.

200 g Mehl mit Salz und dem Zucker mischen, auf eine Arbeitsplatte häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, 1 Ei und die Butter in Stückchen zugeben und alles rasch zu einem Mürbteig verkneten. In Folie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gebutterte Quicheform samt gewelltem Rand damit auskleiden.

2.

Ein passendes Stück Backpapier hineinlegen und das Ganze mit den Hülsenfrüchten auffüllen. Im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Inzwischen die Eier trennen, die Eiweiße zu Schnee schlagen. Den Quark, die Eigelbe und den Zucker schaumig rühren. Die Zitronenschale und 1 Prise Salz unterrühren und die geschmolzene Butter unterschlagen. Das restliche Mehl und das Stärkemehl mischen, darübersieben und unterrühren.

3.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und fein raspeln. Den Eischnee und die Apfelraspel unterziehen. Den Mürbteigboden aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen. Die Quark-Apfel-Masse auf den Mürbteigboden streichen und weitere ca. 40 Minuten backen, gegebenenfalls rechtzeitig abdecken, damit der Kuchen nicht zu stark bräunt. Herausnehmen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestaubt servieren.

Video Tipps

Wie Sie ein Ei perfekt trennen