Exotische Mango-Mousse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Exotische Mango-Mousse

Exotische Mango-Mousse - Aus dem neuen Staatl. Fachingen Kochbuch "Natürlich besser kochen"

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 3 h 25 min
Fertig
Kalorien:
432
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien432 kcal(21 %)
Protein1,23 g(1 %)
Fett2,24 g(2 %)
Kohlenhydrate65,5 g(44 %)
zugesetzter Zucker17,2 g(69 %)
Ballaststoffe55,5 g(185 %)
Kalorien424 kcal(20 %)
Protein6 g(6 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe5,1 g(17 %)
gesättigte Fettsäuren5,45 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 große, reife Mango , in Würfeln
100 ml Kokosmilch
gemahlene Gelatine (oder 3 Blatt)
100 g Puderzucker
150 ml Schlagsahne
1 Eiweiß
Salz
1 Karambole (Sternfrucht)
4 Physalis
30 g gemahlener Mohn
30 g Kokosflocken
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneKokosmilchMohnKokosflockeMangoGelatine
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

150 g der Mangowürfel pürieren, die restlichen Würfel abgedeckt im Kühlschrank verwahren.

2.

Die Kokosmilch in einen Topf geben, die Gelatine einrühren, langsam erwärmen und auflösen. Ein bisschen abkühlen lassen.

3.

Das Mangopüree mit 50 g Puderzucker mischen und die Kokosmilch zugeben.

4.

Die Sahne schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Im Kühlschrank ca. 20 Minuten angelieren lassen (der mittlere Teil muss noch flüssig sein).

5.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Mango-Kokos-Masse heben. In eine eher flache Schüssel so füllen, dass die Masse ca. 8 cm hoch ist. Komplett fest werden lassen (ca. 2 bis 3 Stunden).

6.

Eine halbe Stunde vor dem Anrichten die restlichen Mangowürfel aus dem Kühlschrank nehmen.

7.

Zum Anrichten von der Karambole Scheiben von je ca. 4 mm abschneiden. Die Physalis öffnen, die Blätter nach hinten biegen und die Frucht gut waschen und abtupfen.

8.

Mohn und Kokosflocken in einer beschichteten Pfanne etwas anbräunen, erwärmen und anschließend mit dem restlichen Puderzucker gut vermischen.

9.

Für jede Portion mit einem Löffel aus der Mousse Nocken stechen und auf den Teller setzen. Die Fruchtstücke dekorativ anrichten und alles mit der Kokos-Mohn-Mischung großzügig überpudern.