Gebackene Weißkohlrollen mit Rosinensoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebackene Weißkohlrollen mit Rosinensoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
8 große, schöne Weißkohlblätter
Salz
1 Zwiebel
Pflanzenöl
1 ½ EL frisch gehackte Petersilie
1 altbackenes Brötchen vom Vortag
500 g gemischtes Hackfleisch
1 TL mittelscharfer Senf
1 Ei
Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz
350 ml Fleischbrühe
80 g Rosinen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HackfleischRosinenPetersilieSenfWeißkohlblattSalz

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Kohlblätter waschen, die dicken Blattrippen flach schneiden und die Blätter in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Herausheben, kalt abschrecken, abtropfen lassen, trocken tupfen und ausbreiten. Je 2 Blätter leicht überlappen nebeneinander legen.
3.
Für die Füllung die Zwiebel abziehen, fein hacken und in 1 EL heißem Öl glasig schwitzen. Die Petersilie zugeben, vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Das Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen.
4.
Das Hackfleisch mit dem Senf, dem Ei, der Zwiebelmischung und dem gut ausgedrückten Brötchen verkneten, salzen und pfeffern und 4 gleichgroße Rollen formen. Diese auf die vorbereiteten Weißkohlblätter legen, die gegenüberliegen Seiten leicht zur Mitte einschlagen und zu Rouladen aufrollen. Mit Küchengarn verschließen und in einem Bräter in 2 EL Butterschmalz rundherum goldbraun anbraten. Die Brühe angießen, die Rosinen zugeben, salzen, pfeffern und im vorgeheizten Ofen 45-60 Minuten gar schmoren.
5.
Die Rouladen aus dem Bräter nehmen, von dem Küchengarn befreien und warm halten.
6.
Die Bratensauce auf dem Herd noch einmal zum Kochen bringen und bei Bedarf noch etwas einköcheln lassen. Abschmecken, mit den Roualden auf vorgewärmte Teller anrichten und servieren.