Gebackenes Osterlamm

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebackenes Osterlamm
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
Fett für die Form
Für den Teig
3
Eier getrennt
1 Prise
150 g
weiche Butter
150 g
abgeriebene Orangenschale
150 g
Außerdem
1 EL
2
Samt- oder Satinband
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZuckerMehlZuckergussEiSalz

Zubereitungsschritte

1.
Die Form sehr gut einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen, gut verschließen und schütteln, damit sich die Brösel verteilen.
2.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Die Butter, Zucker, Eigelb und Orangenschale schaumig rühren. Das Mehl unterziehen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig mit einem Löffel in die Form füllen, dabei die Form mehrfach auf der Arbeitsfläche aufstoßen, um ggf. Lufteinschlüsse zu entfernen. Im Backofen in 30-40 Minuten goldbraun backen. Die Form aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten auskühlen lassen und dann erst öffnen. Das Osterlamm gut auskühlen lassen und garnieren. Den Zuckerguß als Klebstoff verwenden und die Mandelblättchen als Ohren aufkleben. Am unteren Rand des Osterlamms die Zuckerblüten befestigen. Das Lamm mit Puderzucker bestauben und nach Belieben mit einem zur Schleife gebundenen Samt- oder Satinband verzieren. Mit Puderzucker bestaubt servieren.
Schlagwörter