Osterlamm mit Schokolade und Zuckerguß

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Osterlamm mit Schokolade und Zuckerguß
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
410
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien410 kcal(20 %)
Protein6 g(6 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe2,4 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K4,3 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium330 mg(8 %)
Calcium26 mg(3 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren14,2 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin127 mg
Zucker gesamt26 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
180 g
weiche Butter
100 g
1 Päckchen
1 Prise
4
180 g
50 g
2 TL
50 g
Zum Garnieren:
150 g
1 TL
50 g
2 TL

Zubereitungsschritte

1.

Margarine cremig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eier unterrühren. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und zügig unterrühren. Schokolade in kleine Stücke hacken und unterheben. Den Teig in eine gut gefettete Osterlamm-Backform füllen. Form auf ein Backblech stellen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2, Umluft: 160 Grad) 45-50 Minuten backen.

2.

Osterlamm 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig die Ränder lösen und das Osterlamm aus der Form nehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3.

Schokolade in Stücke hacken und in eine Schüssel geben. Auf einem heißen Wasserbad schmelzen, dabei ab und zu umrühren. Das Öl zufügen und unterrühren. Das Osterlamm mit der Schokolade überziehen und den Schokoladenüberzug aushärten lassen.

4.

Puderzucker mit dem Wasser glattrühren und in ein Spritztütchen füllen. Auf die ausgehärtete Glasur des Lammes kleine Löckchen und ein Gesicht aufmalen, den Guss trocknen lassen.