Kabeljaucreme auf Röstbrot

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kabeljaucreme auf Röstbrot
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 12 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Stockfisch
300 ml Milch
150 ml Olivenöl
½ unbehandelte Zitrone Saft und Schale
Pfeffer aus der Mühle
½ Bund Petersilie
geröstete Weißbrotscheibe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
StockfischMilchOlivenölPetersilieZitronePfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Den Stockfisch mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser quellen lassen, dabei das Wasser mehrmals wechseln. Fisch abtropfen lassen, in einen Topf geben, mit der Milch begießen und zugedeckt etwa 8 Minuten köcheln lassen. Den Fisch aus der Milch nehmen, Milch beiseite stellen, Fisch entgräten, die Haut entfernen und den Fisch mit einer Gabel zerkleinern.

2.

Knoblauchzehen schälen und zum Fisch pressen. 1/4 der Milch, die Hälfte des Olivenöl und die Zitronenschale dazugeben und alles pürieren. Nach und nach restliches Öl und soviel Milch beifügen, bis das Püree die Konsistenz von Kartoffelpüree hat. Petersilie untermengen, mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken, im warmen Wasserbad unter Rühren erwärmen.

3.

Auf geröstetem Weißbrot servieren.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite