Kleine Käseküchlein

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kleine Käseküchlein
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 5 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
6
Für den Mürbteig
200 g Mehl
100 g gemahlene Mandelkerne
1 Ei
2 EL Schlagsahne
100 g Zucker
1 Prise Salz
200 g Butter
Mehl zum Arbeiten
Butter für die Förmchen
Mehl für die Förmchen
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
150 g weiße Kuvertüre
Für die Füllung
400 ml Milch
50 g Zucker
5 Eigelbe
2 Vanillezucker
100 g Zucker
3 EL Speisestärke
1 unbehandelte Zitrone
200 g Quark
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchButterQuarkMandelkernZuckerZucker

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit den Mandeln auf die Arbeitsfläche häufeln und in der Mitte eine Mulde formen. Das Ei hinein schlagen und die Sahne dazu geben. Auf den Mehlrand den Zucker, das Salz und die Butter in Stücken geben. Alle Zutaten zu Bröseln hacken und mit den Händen raschen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig, die Mehlmenge ein wenig variieren, so dass der Teig nicht mehr an den Händen klebt. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Kleine Backförmchen (ca. 8 cm Durchmesser) ausbuttern und mit Mehl ausstreuen.
3.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Kreise von ca. 15 cm Durchmesser ausstechen und die Förmchen damit auskleiden. Den Teig gut andrücken. Mit einer Gabel den Boden einige Male anstechen, mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, das Papier und die Hülsenfrüchte wieder entfernen, auskühlen lassen und anschließend vorsichtig aus den Förmchen nehmen.
4.
Die Kuvertüre grob hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Teig-Förmchen damit auspinseln und trocknen lassen.
5.
Für die Füllung die Milch mit dem Zucker aufkochen lassen. Von der Hitze nehmen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, dabei die Stärke untermischen. Die warme Milch langsam in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen und auf kleiner Flamme so lange rühren, bis die Creme andickt, aber nicht kochen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Die Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Die Zesten abziehen und den Saft auspressen. Den Saft mit der Vanillecreme unter den Quark rühren und in die Förmchen füllen. Mindestens 2 Stunden kalt stellen und mit den Zesten garniert servieren.