Kohlrabisuppe mit Bärlauch

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kohlrabisuppe mit Bärlauch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Suppe
600 g Kohlrabi
150 g mehligkochende Kartoffeln
3 EL Butter
1 Schalotte
800 ml Gemüsebrühe
Für die Einlage
1 festkochende Kartoffel
1 rote Paprikaschote
Für das Bärlauchpesto
1 Handvoll Bärlauch
2 EL Pinienkerne
100 ml Olivenöl
2 EL frisch geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem
150 ml Schlagsahne
geröstetes Weißbrot
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Suppe den Kohlrabi und die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in der Butter glasig andünsten. Den Kohlrabi und die Kartoffeln zugeben, kurz mtischwitzen und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Suppe salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln, bis das Gemüse weich ist.
2.
Inzwischen für die Einlage etwas Salzwasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und im kochenden Salzwasser in ca. 10 Minuten garen lassen, abgießen, kurz abschrecken und abtropfen lassen. Die Paprikaschote putzen, halbieren, fein würfeln und beiseite stellen.
3.
Für das Pesto den Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob in Streifen schneiden (etwas für die Garnitur zurückbehalten). Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Den Bärlauch mit den Pinienkernen und dem Olivenöl in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab zu einem sämigen Pesto verarbeiten. Den Parmesan untermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
4.
Die Suppe fein pürieren, die Sahne dazugeben, gegebenenfalls noch einmal abschmecken und mit dem Pürierstab aufschäumen. Die Kartoffelwürfel und die Paprikawürfel einlegen und erwärmen.
5.
Die Suppe in Schälchen fülllen, etwas Pesto darüber träufeln und mit den Bärlauchstreifen bestreuen. Die Suppe mit frisch geröstetem Weißbrot servieren.