Vegan für Genießer

Granola mit Maulbeeren

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Granola mit Maulbeeren

Granola mit Maulbeeren - knuspriges Frühstücksmüsli mit getrockneten Früchten! Foto: Maren Baumgarten

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 30 min
Fertig
Kalorien:
314
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Pekannüsse sind reich an Proteinen und verschiedenen B-Vitaminen. Diese sind gut für Nerven, Gehirn und Muskeln. Das ebenfalls reichlich enthaltene Vitamin A schützt Augen und Schleimhäute. Eine große Besonderheit von Maulbeeren ist ihr Gehalt an Resveratrol. Der zu den Polyphenolen zählende Pflanzenstoff gilt als ganz besonders antioxidativ. Im Klartext: Resveratrol kann die Körperzellen hoch effektiv vor schädlichen Stoffen schützen.

Bei dem Granola mit Maulbeeren sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Variieren Sie das Rezept gerne nach Lust und Laune. Es eignen sich zum Beispiel auch Mandeln, Haselnüssen und Walnüssen oder getrocknete Himbeeren, Brombeeren und Erdbeeren. Achten Sie dabei aber unbedingt auf die Mengenverhältnisse, damit das Rezept auch gelingt. Zu unserem Granola mit Maulbeeren passt perfekt unsere selbstgemachte Mandelmilch.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien314 kcal(15 %)
Protein7 g(7 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K9,9 μg(17 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure19 μg(6 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin3,9 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium209 mg(5 %)
Calcium16 mg(2 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren8 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
4
Zutaten
2 EL Kokosöl (30 g)
50 g Cashewkerne
50 g Pekannusshälfte
50 g Getreideflocken (z.B. Hafer oder Dinkel)
1 EL Agavendicksaft (15 g)
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
4 EL getrocknete Maulbeere
Nach Belieben: Mandeldrink (Mandelmilch)

Zubereitungsschritte

1.

Kokosöl in einem Topf schmelzen. Cashewkerne und Pekanüsse grob hacken.

2.

Öl, Nüsse und Getreideflocken mit Agavendicksaft, Salz, Zimt und Kardamom vermengen und auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 15–20 Minuten backen. Während des Backens das Granola mehrmals vermischen.

3.

Granola abkühlen lassen und mit Maulbeeren vermischen. Nach Belieben mit Mandelmilch genießen.

 
Das Granola haben wir fast immer zu Hause, schmeckt fantastisch!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite