Pute mit Maronen-Apfel-Füllung

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pute mit Maronen-Apfel-Füllung
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
322
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert322 kcal(15 %)
Protein41,5 g(42 %)
Fett5,4 g(5 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
250 g
1
3
säuerlicher Äpfel
2 Stiele
2
2 EL
weiche Butter
1 Glas
4 TL
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Backofen auf 250 Grad (Gas: Stufe 5-6, Umluft: 220 Grad) vorheizen. Maronen auf ein Backblech geben und c. 20 Minuten im Ofen rösten. Backkofentemperatur auf 175 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) herunterschalten. Maronen abkühlen lassen und aus der Schale lösen. Pute abspülen und trocken tupfen. Pute innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Äpfel abspülen, vierteln, entkernen und würfeln. Sellerie putzen, abspülen und fein schneiden. Schalotten pellen und würfeln. Maronen mit Äpfeln, Sellerie und Schalotten mischen. Majoran abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen streifen. Majoran hacken. Unter die Füllung mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pute damit füllen und die Öffnung mit Holzspießchen zusammenstecken. Pute mit der Butter einreiben.

2.

Pute auf die Fettpfanne des Backofens setzen und ca. 2 ½-3 Stunden braten, dabei nach und nach den Geflügelfond angießen. Pute während der Bratzeit öfter mit Bratenfond beschöpfen. Pute auf eine Platte setzen. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Bratensatz mit wenig Wasser von der Fettpfanne lösen und ebenfalls durchs Sieb geben. Bratenfond aufkochen lassen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser verquirlen, in den Bratenfond einrühren und 2-3 Minuten köcheln lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pute tranchieren und zusammen mit der Füllung und der Sauce anrichten.

Zubereitungstipps im Video