Rote Bete-Suppe mit Zander und Garnelen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rote Bete-Suppe mit Zander und Garnelen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g Rote Bete
150 g mehligkochende Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
1 unbehandelte Orange
2 EL Öl
1 l Gemüsebrühe
1 Frühlingszwiebel
4 rohe Garnelen ohne Schale
120 g Zanderfilet
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Rote BeteKartoffelZanderfiletÖlZuckerZwiebel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Rote Bete schälen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, abspülen und würfeln. Zwiebeln pellen und würfeln. Ingwer schälen und klein schneiden.

2.

1 EL Öl in einem hohen Topf erhitzen. Zwiebeln, Ingwer, Rote Bete, Kartoffeln und Ingwer darin kurz andünsten. Orange abspülen und die Hälfte der Schale abreiben, übrige Orangenschale dünn abschälen. Zu dem Gemüse geben. Brühe angießen. Zugedeckt 30 Minuten kochen.

3.

Frühlingszwiebel putzen, abspülen und längs in feine Streifen schneiden. In eine Schüssel mit Eiswasser (kaltes Wasser und einige Eiswürfel) legen. Garnelen abspülen und trockentupfen. Zanderfilet in Portionsstücke schneiden. Restliches Öl erhitzen. Garnelen und Zanderfilet darin 2-3 Minuten braten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

4.

Orange auspressen und den Saft auspressen. Orangensaft in die Suppe geben und die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit den Garnelen und den Zanderstückchen anrichten. Mit Frühlingszwiebeln und Orangenschale garniert servieren.