print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Vegan für Genießer

Rote Bete-Suppe mit Kokos, Birne und Zimt

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Rote Bete-Suppe mit Kokos, Birne und Zimt

Rote Bete-Suppe mit Kokos, Birne und Zimt - Ein Genuss der nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge verführt! Foto: Daniela Neu

Health Score:
Health Score
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
260
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
1
30 g
Ingwer am Stück
600 g
100 g
2
2 EL
400 ml
40 g
400 ml
Kokosmilch (1 Dose, ungesüßt)
2 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Topf, 1 Pfanne, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Ingwer schälen und fein hacken. Rote Bete und Birnen putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Sellerie putzen, schälen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Hälfte der Birnen sehr fein würfeln und als Topping zur Seite stellen.

2.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel sowie Ingwer darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten glasig dünsten.

3.

Rote Bete, Sellerie und Birne zur Zwiebel-Ingwer-Mischung geben. Kurz mitdünsten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Suppe 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

4.

In der Zwischenzeit Kokosraspel in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten bis sie duften und goldbraun sind. Dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

5.

Nach Ablauf der Garzeit die Suppe fein pürieren und Kokosmilch unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen.

6.

Suppe auf Schälchen oder Teller verteilen und mit Birnenwürfel, Kokosraspeln und Zimt bestreut servieren.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Der natürliche Farbstoff Betanin aus der Roten Bete hat antioxidative Eigenschaften – er kann die Körperzellen vor den Auswirkungen schädlicher freier Radikale schützen. Durch Folsäure und Eisen wird die Blutbildung unterstützt. Die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie Betain, Flavonoide und Phenolsäuren sind außerdem in der Lage entzündliche Prozesse im Körper zu hemmen.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Die Kombination von erdiger Roter Bete, Kokos und Zimt harmoniert wunderbar mit einer fruchtig-süßen Komponente wie der Birne. Wer es gern noch etwas süßer mag, kann die Birnenstückchen in einer Pfanne mit etwas Honig karamellisieren, bevor sie als Topping auf die Suppe kommen.

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien260 kcal(12 %)
Protein5 g(5 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,1 g(30 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K25,5 μg(43 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure111 μg(37 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin2,3 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium1.051 mg(26 %)
Calcium111 mg(11 %)
Magnesium79 mg(26 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren8 g
Harnsäure48 mg
Cholesterin0,1 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
 
Rote Beete, Sellerie und Birne mit Schale verwerten?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Pitti81, Rote Bete und Birne werden mit Schale verarbeitet, der Sellerie soll aber geschält werden. Wir haben den Zubereitungstext entsprechend angepasst. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Schreiben Sie einen Kommentar