0
Drucken
0

Werden Gurken bitter, wenn man sie falsch schält?

Ein altbekannter Tipp: Salatgurken soll man vom Stumpf zum Stiel hin schälen. Wählt man die andere Richtung, werden Sie bitter. Doch das stimmt so nicht ganz.

Werden Gurken bitter, wenn man sie falsch schält? Werden Gurken bitter, wenn man sie falsch schält?
Basis dieser Küchenweisheit: grüne Gurken können am Stielende Bitterstoffe enthalten. Das Problem ist aber, dass man bei den meisten Gurken gar nicht erkennen kann, was der dünne Stiel und was der etwas dickere Stumpf ist. So scheint auf Nummer Sicher zu gehen, wer die Gurke von der Mitte aus zu beiden Enden schält. Doch dass sich die Bitterstoffe über das Schälen (in welche Richtung auch immer) verteilen und den guten Geschmack vernichten, wurde nie bewiesen. Lediglich weiß man, dass eine Gurke mehr oder weniger bitter schmeckt, je nachdem, auf welchem Boden sie gewachsen ist. Und die Bitterstoffe stecken hautsächlich unter der Schale. Lässt man die dran, isst man mehr von ihnen, als sich in Stiel und Rumpf zusammen finden. Wichtig ist also, überhaupt zu schälen. Wie, das ist jedem selbst überlassen.

Top-Deals des Tages

Finether Wischmop Bodenwischer
VON AMAZON
23,98 €
Läuft ab in:
Gemüseschneider Küche Helfer Schneider für Gemüse und Obst, Uten Gemüsehobel
VON AMAZON
10,00 €
Läuft ab in:
Kupfer Moscow Mule Tasse – Kupferkappen Twinz’Up – Keine Beschichtung – Gehämmertes Kupfer – 45cl Fassungsvermögen
VON AMAZON
19,90 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar