EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020
Topliste

Unsere Top 10 Mehlspeisen

Von Lisa Fischer
Aktualisiert am 01. Apr. 2020
Praktisch und gesund: Unsere liebsten Mehlspeisen-Rezepte
Praktisch und gesund: Unsere liebsten Mehlspeisen-Rezepte

Die meisten Deutschen lieben sie: Mehlspeisen. Sie sind nicht nur äußerst lecker, sondern vor allem in Notzeiten wie der derzeitigen Corona-Pandemie super praktisch. Ob klassisch süß oder in herzhafter Form – wir haben für Sie die besten Mehlspeisen zusammengestellt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Kaiserschmarren (smarter) mit Quark und Rosinen  
  2. Gefüllte Hefeklöße mit Beerensoße 
  3. Quark-Pancakes mit Obstsalat
  4. Kartoffel-Kräuter-Waffeln
  5. Grießpfannkuchen mit Rhabarber 
  6. Salzburger Nockerln (smarter) mit Himbeersoße
  7. Quark-Pfannkuchen 
  8. Buchteln mit Kirschen 
  9. Quarkkeulchen mit Himbeersoße 
  10. Apfelpfannkuchen 

Mehlspeisen rufen wahrscheinlich beim ein oder anderen so manche Kindheitserinnerung hervor. Doch Mehlspeisen sind noch mehr als das: Kaum ein Gericht lässt sich so vielseitig zubereiten und abwandeln wie Pfannkuchen, Kaiserschmarrn und Co..

Außerdem sind die benötigten Zutaten sehr unempfindlich in der Lagerung und können daher für längere Zeit aufbewahrt werden. Perfekt also für Zeiten, in denen wir entweder wenig Zeit haben oder, wie momentan, nicht so oft einkaufen gehen sollen. Hier finden Sie eine Auswahl unserer besten Mehlspeisen – sowohl Klassiker als auch neue Kompositionen sind mit dabei. Lassen Sie es sich schmecken!

1. Kaiserschmarren (smarter) mit Quark und Rosinen  

Zum Rezept: Kaiserschmarren mit Quark und Rosinen

Wohl der Klassiker unter den Mehlspeisen: Wir haben uns für Sie eine smartere Variante ausgedacht, die zugleich unglaublich lecker schmeckt. Anstatt des üblichen Weizenmehls Type 405 steckt in diesem Kaiserschmarren mehr vom Weizenkorn (Type 1050 = höhere Typenzahl, höherer Vollkornanteil) und somit ein höherer Gehalt an Nähr- und Ballaststoffen. Dies ist nicht nur gesünder, sondern macht uns auch länger satt. Alles rund um Weizenmehl und seine Typenzahl erfahren Sie hier

Zudem liefert der enthaltene Magerquark viel Calcium für die Stabilität unserer Knochen sowie einen hohen Gehalt an Proteinen. Für Sportler und Figurbewusste ist diese leckere Alternative also genau das Richtige.

2. Gefüllte Hefeklöße mit Beerensoße 

gefuellte-hefekloesse-beerensauce

Zum Rezept: Gefüllte Hefeklöße mit Beerensoße 

Diese gefüllten Hefeklöße erinnern an einen Besuch bei den Großeltern und schmecken einfach hervorragend. Die Aprikosen in Mitte der Klöße verleihen die nötige Säure und passen daher perfekt zum süßen Hefeteig. Statt der Aprikosen können Sie auch Birnen, Pflaumen, Erdbeeren oder Äpfel verwenden. Das Obst im Kloß und die Beerensoße liefern eine große Menge Vitamine – vor allem Vitamin C, was unseren Körper vor schädlichen Verbindungen schützt. Zudem fördert das Dinkelmehl die Verdauung. 

Herzhaftes schmeckt Ihnen besser? Kein Problem! Lassen Sie im Hefeteig einfach den Zucker weg und verwenden Sie anstelle von Obst Kirschtomaten oder auch getrocknete Tomaten. Als Beilage hierzu passt ein grüner oder gemischter Salat. 

3. Quark-Pancakes mit Obstsalat

quark-pancakes-mit-obstsalat

Zum Rezept: Quark-Pancakes mit Obstsalat 

Alle Pancakes-Liebhaber aufgepasst! Diese kleinen Pfannkuchen haben es in sich – sowohl geschmacklich als auch aus ernährungsphysiologischer Sicht. Denn der enthaltene Quark macht uns nicht nur länger satt, sondern liefert auch eine große Menge Calcium. Das Dinkel-Vollkornmehl sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und versorgt uns mit wertvollen Ballaststoffen. 

Die besondere Note verleiht das Kokosöl, in dem die Pancakes gebacken werden. Das frische Obst rundet den Geschmack ab und enthält wichtige Vitamine. 

Lesen Sie auch: Pancakes selber machen – 5 gesunde Rezepte

4. Kartoffel-Kräuter-Waffeln

Zum Rezept: Kartoffel-Kräuter-Waffeln 

Waffeln müssen nicht immer süß sein. Unsere Variante mit Kartoffeln beweist, wie gut das Gebäck auch in herzhafter Form schmeckt. Die Hauptzutat Kartoffel (hier als Püree) ist nicht ohne Grund bei uns Deutschen so beliebt: Neben dem hohen Sättigungsgrad und der guten Bekömmlichkeit stecken in der Bodenfrucht vielerlei Vitamine wie Vitamin C und B-Vitamine, zudem eine große Menge an Kalium. 

Die Möhre verleiht der Waffel die nötige Frische und rundet zusammen mit dem griechischen Joghurt den Geschmack ab. 

Hier finden Sie weitere leckere Waffel-Rezepte:

5. Grießpfannkuchen mit Rhabarber 

griesspfannkuchen-rhabarber

Zum Rezept: Grießpfannkuchen mit Rhabarber

Ein weiterer Klassiker in gesunder Variante: in unseren Grießpfannkuchen stecken durch den Vollkorngrieß eine Vielzahl an Ballaststoffen, der zudem für einen kräftig-leckeren Geschmack sorgt. Die Säure des Rhabarbers passt daher perfekt ins Geschmacksbild. Vor allem für Figurbewusste ist das Gemüse aufgrund des äußerst geringen Energiegehalts ideal geeignet. Für die nötige Süße der Mehlspeise sorgen die frischen Erdbeeren. 

Wenn Ihnen Rhabarber jedoch zu sauer ist oder das Gemüse keine Saison hat, können Sie stattdessen Äpfel, Birnen, Beeren, Kirschen oder sonstiges Obst verwenden. 

6. Salzburger Nockerln (smarter) mit Himbeersoße

Zum Rezept: Salzburger Nockerln mit Himbeersoße

Eines der vielen Nationalgerichte in Österreich ist die Mehlspeise Salzburger Nockerln. In Hinsicht auf Beliebtheit steht diese süße Hauptmahlzeit hoch im Kurs. Das Originalrezept ist jedoch ziemlich üppig und bietet nicht allzu viele Nährstoffe. Deshalb verwenden wir anstelle des üblichen Weizenmehls die Dinkelvariante, welche neben vielen Ballaststoffen auch eine große Menge an Proteinen liefert. 

Die Himbeersoße verleiht dem Gericht nicht nur eine herrliche Säure, sondern liefert uns reichlich Vitamine wie beispielsweise Vitamin C und verschiedene B-Vitamine. Auch Mineralstoffe wie Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium sind in größeren Mengen in Himbeeren zu finden. Doch dem nicht genug: Die enthaltenen Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe) schützen unsere Zellen vor schädlichen Einflüssen und sollen zudem eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf haben. 

7. Quark-Pfannkuchen 

quark-pfannkuchen

Zum Rezept: Quark-Pfannkuchen 

Diesen Klassiker haben wir in ein leckeres Ofengericht umfunktioniert. Durch den Eischnee in der Quarkfüllung erhält diese eine lockere Konsistenz, was das Gericht noch schmackhafter macht. Der Honig verleiht dem Quark die nötige Süße und verringert als ideale Zucker-Alternative zugleich unseren Zuckerkonsum. 

Am besten genießen Sie dieses süße Gericht noch warm. Als Topping eignet sich für diese Mehlspeise frisches Obst oder eine Soße aus verschiedenen Beeren. 

8. Buchteln mit Kirschen 

buchteln-mit-kirschen

Zum Rezept: Buchteln mit Kirschen

Was gibt es Schöneres als den Duft von frischem Hefegebäck? Unsere Buchteln mit Kirschen bieten sowohl einen leckeren Geschmack als auch viele wichtige Nährstoffe. So enthält diese Mehlspeise einen hohen Gehalt an Magnesium durch das Dinkelmehl. Aufgrund seiner Auswirkung auf die Muskelfunktion hat der Mineralstoff vor allem für Sportler eine wichtige Bedeutung. 

Die Kirschen bringen die nötige Säure mit sich und sollen zudem das Risiko für Diabetes senken und bei Gichterkrankungen helfen. 

Lesen Sie auch: 7 Gründe: Darum sind Kirschen gesund

9. Quarkkeulchen mit Himbeersoße 

quarkkeulchen-mit-himbeersauce

Zum Rezept: Quarkkeulchen mit Himbeersoße

Ein Gericht wie zu Großmutters Zeiten. Die kleinen Küchlein verraten nicht auf den ersten Blick, welche Zutaten in ihnen stecken. Denn neben der Protein- und Calciumquelle Quark haben wir hier noch eine andere Zutat versteckt, die dem süßen Gericht den besonderen Geschmack verleiht: Kartoffeln. Neben einem äußerst geringen Fettanteil sorgt der Erdapfel hier auch für Feuchtigkeit. 

Die fruchtige Himbeersoße rundet den Geschmack ab. Anstelle von Himbeeren können Sie je nach Saison auch alle anderen Beerensorten verwenden oder auf eine tiefgekühlte Variante zurückgreifen.

10. Apfelpfannkuchen 

Zum Rezept: Apfelpfannkuchen

Pfannkuchen gehen einfach immer – und mit Apfelscheiben sowieso! Unser Rezept schmeckt nicht nur super frisch und lecker, sondern enthält durch das Dinkelmehl, wie bereits in den anderen Rezepten beschrieben, vielerlei Nähr- und Ballaststoffe. Der Kokosblütenzucker bringt die nötige Süße mit und versorgt uns mit Eisen, Kalium und Zink. Im Vergleich zu normalem Zucker ist er eine gute Alternative, sollte jedoch trotzdem nur in Maßen verzehrt werden. 

Die Äpfel liefern nicht nur wichtige Vitamine: das beliebte Obst soll zugleich beim Abnehmen helfen und gut für unser Herz sein. Der nächsten gesunden süßen und leckeren Mahlzeit steht also nichts im Wege.

Gut zu wissen:

Unter dem Begriff Mehlspeise versteht man bei uns in Deutschland ein Gericht, was nicht unbedingt als Hauptzutat Mehl beinhaltet. Backwaren zählen wir jedoch nicht hinzu. Die Österreicher hingegen definieren vor allem fleischlose und süße Gerichte als Mehlspeisen sowie Gebäck und Kuchen. 

Schreiben Sie einen Kommentar