Seelenwärmer

Salzburger Nockerln – smarter

mit Himbeersauce
3.5
Durchschnitt: 3.5 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Salzburger Nockerln – smarter

Salzburger Nockerln – smarter - Luftig-süßer Traum, bei dem fast jeder Österreich-Urlauber schon einmal schwach wurde

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
392
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Speziell die Beerensauce hat es in sich! Forscher der Universität Regensburg haben kürzlich herausgefunden, dass die in Beeren enthaltenen Pflanzenfarbstoffe bestimmte Gehirnfunktionen positiv beeinflussen und so möglicherweise mithelfen, Parkinsonerkrankungen vorzubeugen.

Als Dessert in einem Menü sind die Salzburger Nockerln für manche Genießer womöglich etwas zu gehaltvoll. Wenn zum Einstieg allerdings lediglich eine leichte herzhafte Brühe serviert wird, finden sie bestimmt noch Platz!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien392 kcal(19 %)
Protein13 g(13 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate53 g(35 %)
zugesetzter Zucker42 g(168 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure52 μg(17 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin18,3 μg(41 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium353 mg(9 %)
Calcium126 mg(13 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren5,3 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin293 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
1
300 g
frische Himbeeren (Alternativ tiefgekühlt)
4 EL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
½
125 ml
20 g
10 g
½ Päckchen
Bourbon- Vanillezucker
4
3
125 g
20 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Auflaufform, 2 Schüsseln, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 feines Sieb, 1 Pinsel, 1 Handmixer, 1 Stabmixer, 1 Backpapier, 1 Deckel, 1 Zitronenpresse, 1 Gummispachtel, 1 feine Reibe, 1 Backofenrost

Zubereitungsschritte

1.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 1

Zitrone waschen, trocknen tupfen und die Schale abreiben, Frucht halbieren, Saft auspressen. Himbeeren verlesen, mit 3 EL Puderzucker und 2 EL Zitronensaft zum Kochen bringen, anschließend zugedeckt 3 Minuten köcheln lassen.

2.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 2
Himbeeren fein pürieren und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Abkühlen lassen.
3.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 3
Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messerrücken herauskratzen.
4.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 4
Milch mit dem ausgekratzten Vanillemark und der Schote aufkochen. Nach dem Aufkochen von der Herdplatte nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.
5.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 5
In der Zwischenzeit Mehl, Stärke und Vanillezucker mischen und auf ein großes Stück Backpapier sieben. Beiseitestellen.
6.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 6
Die Schüssel, in der die Eiweiße aufgeschlagen werden sollen, muss absolut frei von Fettrückständen sein; deshalb restlichen Zitronensaft in die Schüssel geben und die Schüssel damit ausstreichen. Überschüssigen Saft abgießen.
7.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 7
Eier trennen (gebraucht werden 7 Eiweiß und 4 Eigelb, die restlichen Eigelb anderweitig verwenden). Alle Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührgerätes bei mittlerer Geschwindigkeit gut schaumig schlagen.
8.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 8
Rohzucker einrieseln lassen und anschließend bei höchster Stufe zu einem festen, cremigen Schnee schlagen.
9.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 9

4 Eigelb mit 1/4 des Eischnees vermengen.

10.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 10
Zusammen mit der Mehlmischung und Zitronenschale auf den restlichen Eischnee geben und kurz unterheben.
11.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 11
Vanilleschote aus der Milch nehmen. Eine große ovale Auflaufform mit der Butter ausfetten und die Vanillemilch hineingießen.
12.
Salzburger Nockerln – smarter Zubereitung Schritt 12
Den Eischaum in 3 großen Nocken (jeweils 1 großer Löffel voll) in die Form setzen und auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 3-4) 10-12 Minuten backen. Mit restlichem Puderzucker bestreut sofort servieren. Die Himbeersauce extra dazureichen.
 
Super lecker Hat super geklappt. Und die Himbeer Soße ist super Hab noch etwas Pflaumenmus und Zimt dazu gegeben.
 
Oh mein Gott, ist das lecker gewesen!! Ich glaub, ich muss dringend mal nach Österreich und mich durch deren Küchen mampfen :-) Wenn das alles soooo gut schmeckt ... Die Himbeersauce ist der Knaller. Schmeckt bestimmt auch gut zu Dampfnudeln oder ähnlichem. Kann man auch wunderbar mit tiefgefrorenen Beeren machen.
 
Verstehe das REzept nicht ganz. Was passiert mit Punkt 9, dem 1/4 Eischnee vermischt mit Eigelben? Wann wird das dazugegeben? Giesst man die Milch zuerst in die Auflaufform und vermengt dann Mehl und Eischnee IN dieser AUflaufform? Wenn man in der Auflaufform schon alles vermengt hat, kann man doch nicht nochmal mit dem LÖffel Nocken abstechen und reinsetzten, der Teig ist doch schon IN der Auflaufform. Also entweder les ich nicht richtig, oder steh ich irgendwo auf dem Schlauch. EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Wir haben nun in der Zubereitung die Reihenfolge geändert. So müsste es verständlich sein.
 
@ R.1942: Dazu einfach mal Punkt Nr. 10 lesen: Vanilleschote aus der Milch nehmen. Eine große ovale Auflaufform mit der Butter ausfetten und die Vanillemilch hineingießen.
 
Hallo, das Rezept klingt interessant, doch zur Fertigstellung habe ich eine wesentliche Frage. Es steht im Rezept: 12 In 3 großen Nocken (jeweils 1 großer Löffel voll) in die Form setzen und auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 3-4) 10-12 Minuten backen. Mit restlichem Puderzucker bestreut sofort servieren. Die Himbeersauce extra dazureichen. Es staht aber nicht da, ob die Form vorher gebuttert wird, eh der Teig hineinkommt, oder ob die Form trocken bleibt. Danke für baldige Antwort R. Büning