Ananas-Eiernudeln mit Ente

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ananas-Eiernudeln mit Ente
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g asiatische Eiernudel
½ TL Kurkuma
Salz
1 Entenbrustfilet
Salz
Pfeffer
2 EL Butterschmalz
150 g Zuckerschoten
4 fleischige Tomaten
400 g frische Ananas ersatzweise ca. 100 g getrocknete Ananas, nach Belieben mehr
1 EL helle Sojasauce
süß-saure Sauce
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 120°C vorheizen.
2.
Die Eiernudeln in Wasser mit Kurkuma und Salz garen. Die Entenbrust mit Salz und Pfeffer mischen und in einem Esslöffel Butterschmalz rundherum anbraten. In Alufolie wickeln und im Ofen ca. 25 Minuten durchziehen lassen. Die Zuckerschoten waschen und trocken tupfen. Die Tomaten überbrühen, häuten und in Würfel schneiden. Die Ananas in Würfel schneiden. (Bei Verwendung von getrockneter Ananas die Früchte knapp bedeckt mit heißem Wasser in einer Schüssel ca. 1 Stunde einweichen. ) Die Entenbrust aus dem Ofen nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das restliche Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Die Ananasstücke zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Die Nudeln abgießen, abtropfen und zusammen mit der Sojasoße und 3-4 EL Süß-Sauer-Soße unter die Gemüsemischung mengen. In Schälchen füllen und mit Süß-Sauer-Soße servieren.
 
Leckeres Rezept, aber Achtung, unter der Zutatenliste fehlt eine Zutat: die süsse Chilisauce!