0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Beerensaft
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
1242
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Flasche enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.242 kcal(59 %)
Protein9 g(9 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate282 g(188 %)
zugesetzter Zucker250 g(1.000 %)
Ballaststoffe17,6 g(59 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,7 mg(56 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure137 μg(46 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin5,3 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C99 mg(104 %)
Kalium1.229 mg(31 %)
Calcium208 mg(21 %)
Magnesium158 mg(53 %)
Eisen6,8 mg(45 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren0,5 g
Harnsäure117 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt274 g

Zutaten

für
1
Zutaten
300 g Brombeere
200 g Holunderbeeren
250 g Zucker nach Belieben mehr oder weniger
3 EL Zitronensaft
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BrombeereZuckerHolunderbeereZitronensaft
Produktempfehlung

Der Holundersaft enthält besonders viel Vitamin C und hilft deswegen sehr gut gegen Grippe und Erkältungen.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Brombeeren abbrausen und trocken tupfen. Die Holunderbeeren mehrmals gründlich waschen und die grünen Beeren aussortieren. Die Holunderbeeren mit 500 ml Wasser ca. 15 Minuten leise köcheln lassen. In den letzten ca. 5 Minuten die Brombeeren zugeben und die Beerenmischung mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken. Durch ein feines Sieb oder ein Tuch abgießen und die Beeren auspressen. Den Saft mit dem Zucker und dem Zitronensaft nochmals aufkochen. Währenddessen die Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen und den Saft heiß einfüllen. Die Flaschen gut verschließen und auskühlen lassen.
2.
Um den Saft länger haltbar zu machen kann man ihn ca. 5 Minuten (in den Flaschen) in sprudelndem Wasser kochen. Danach ist er keimfrei und kann mehrere Monate an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden.