Gebratenes Rehfilet mit Pfifferlingen und Preiselbeermarmelade

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratenes Rehfilet mit Pfifferlingen und Preiselbeermarmelade
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für die Sauce
200 ml
trockener Rotwein
400 ml
40 ml
2
2
2 EL
2 EL
1 TL
Pfeffer aus der Mühle
Für das Pilz-Gemüse
250 g
200 g
8
3 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise
frisch geriebene Muskat
4 Stück
Rehrückenfilet à ca. 140 g
1 EL
Preiselbeerkonfitüre für die Garnitur

Zubereitungsschritte

1.
Für die Sauce Rotwein, Wildfond, Cognac, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren und Preiselbeeren in einen Topf geben. Aufkochen und auf etwa 1/3 einkochen lassen. Durch ein Sieb passieren, die Creme double unterrühren und mit Salz, Johannisbeergelee und Pfeffer abschmecken.
2.
Die Pfifferlinge putzen und große Pilze halbieren. Die Karotten schälen und die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.
3.
Karotten und Frühlingszwiebeln in 1 EL heißer Butter glasig dünsten, die Pilze zugeben und ca. 4 Minuten schwenken. Evtl. etwas Wasser angießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
4.
Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in heißem Öl unter gelegentlichem Wenden bei milder Hitze ca. 3-4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Feuer nehmen. Restliche Butter zugeben und rosa durchziehen lassen.
5.
Dann die Rehfilets schräg in Scheiben schneiden und auf dem Pilz-Gemüse anrichten. Mit Sauce umträufeln und mit Preiselbeeren garniert servieren.
Schlagwörter