Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Gemüse und Fleisch in Gelee mit gebratenem Kürbis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gemüse und Fleisch in Gelee mit gebratenem Kürbis
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen , Förmchen à ca. 150 ml
Für das Aspik
100 g
Rippchen ausgelöst
1
150 g
1
4
2 EL
2 Blätter
Für den Salat
1
250 g
Kürbis geschält
2 EL
2
1
1 TL
4 EL
Außerdem
80 g
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhreSellerieFrühlingszwiebelSalzGelatineKürbis
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Das Rippchen-Fleisch klein würfeln. Die Möhren und den Sellerie schälen und sehr klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, schälen und fein hacken. Möhre, Sellerie und Frühlingszwiebeln in Salzwasser etwa 1 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Zusammen mit dem Fleisch in eine Schüssel geben. Die Gurken ebenfalls klein würfeln und mit dem Rest gut vermengen. Auf die Förmchen verteilen. Etwa 100 ml vom Blanchierwasser abnehmen und den Essig zugeben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, anschließend ausdrücken und im noch warmen Sud auflösen. Diesen über die Fleisch-Gemüsewürfel geben, so dass alles gut bedeckt ist. Abgedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.
2.
Währenddessen für den Salat die Melone in Spalten schneiden, schälen und die Kerne entfernen. Auf Tellern anrichten. Den Kürbis in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in heißem Öl langsam 6-8 Minuten goldbraun braten bis er gar ist aber noch Biss hat. Mit etwas Salz würzen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, die Spitzen zum Garnieren beiseite legen und den Rest leicht schräg in Stücke schneiden. Die Chilischote waschen und in Ringe schneiden. Mit dem Honig und dem Zitronensaft verrühren und zusammen mit den Frühlingszwiebeln über die Melone streuen. Die Sülze mit auf den Teller stürzen. Den Quark mit dem Schnittlauch verrühren und jeweils einen Klecks mit auf den Teller geben. Die Kürbiswürfel darüber streuen und mit den Frühlingszwiebelspitzen garniert servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar