Honig-Fruchtschnitten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Honig-Fruchtschnitten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
48
Mürbeteig
175 g gemahlener Grünkern
50 g Mehl (Type 1050)
Backpulver
50 g Honig
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei (Größe M)
75 g weiche Butter
Für den Belag
100 g entsteinte Trockenpflaumen
100 g Aprikosen
50 g getrocknete Apfelringe
Bananenchips
Mandelstifte
gehackte Cashewkerne
100 g gehobelte Haselnusskerne
100 g Butter
150 g Honig
1 Päckchen Vanillezucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
GrünkernHonigAprikoseButterButterHonig

Zubereitungsschritte

1.

Beide Mehlsorten und Backpulver in einer Schüssel mischen. Honig, Vanillinzucker, Ei und Butter zufügen und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Teig kurz durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen, dabei zwischendurch mit etwas Mehl bestäuben. Früchte klein schneiden und mit den Nüssen mischen.

2.

Honig, Butter und Vanillinzucker in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis alles gelöst ist. Früchte-Nuss-Mischung unter die Honig-Butter-Masse rühren. Belag noch warm auf dem Mürbeteig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) etwa 25 Minuten backen. Gebäck über Nacht erkalten lassen. Dann in 3x7 cm große Rechtecke schneiden.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite