Kaninchenrücken und -leber mit Wirsing und Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaninchenrücken und -leber mit Wirsing und Kartoffeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
800
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
1
1
300 g
150 ml
trockener Weißwein
300 ml
1 EL
frisch gehackter Salbei
600 g
festkochende Kartoffeln vom Vortag gegart
Mehl zum Wenden
Pfeffer aus der Mühle
4 EL
2
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Kaninchen abbrausen, trocken tupfen und in 4 etwa gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in 1 EL heißem Öl rundherum kurz anbraten. Wieder aus der Pfanne nehmen.
2.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Möhre schälen und fein würfeln. Den Wirsing putzen und in feine Streifen schneiden. Das Gemüse im restlichen Öl in der heißen Pfanne glasig anschwitzen. Mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Die Kaninchenfilets wieder dazu legen. Salzen, pfeffern und den Salbei darüber streuen. Zugedeckt bei milder Hitze 10-15 Minuten gar ziehen lassen.
3.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und von beiden Seiten in Mehl wenden. 2-3 EL Schmalz in eine heiße Pfanne geben und die Kartoffeln 2-3 Minuten von jeder Seite hellbraun braten. Dabei salzen und pfeffern.
4.
Die Leber waschen, trocken tupfen, von Sehnen befreien und in mundgerechte Stücke teilen. Im übrigen Schmalz unter Wenden ca. 5 Minuten braten, am Ende mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Das Filet aus der Sauce nehmen, kurz ruhen lassen und Stücke schneiden. Die Sauce mit dem Gemüse abschmecken. Die Kartoffeln auf Tellern anrichten und das Gemüse samt Sauce darüber geben. Die Lebern und das Fleisch anlegen und nach Belieben mit frittierten Salbeiblättern garniert servieren.