Orangen-Quarkstrudel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Orangen-Quarkstrudel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g Mehl
1 Ei
1 EL Rapsöl
1 Prise Salz
Rapsöl zum Bepinseln
Mehl zum Arbeiten
Für die Füllung
50 g Rumrosine
500 g Quark
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
3 Eier
½ unbehandelten Zitrone Abrieb
50 g Orangeat
50 g gehackte Mandelkerne
80 g zerlassene Butter
2 EL Semmelbrösel
Für den Guss
200 g Puderzucker
1 EL Orangensaft
Orangenlikör
1 EL Orangenzesten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkZuckerButterMandelkernRapsölVanillezucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche sieben. In die Mitte des Hügels eine Mulde formen, das Ei hineinschlagen, das Öl und das Salz hinzufügen. Etwa 80 ml lauwarmes Wasser zugeben und von außen nach innen zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Den Strudelteig mit den Händen ca. 10 Minuten gründlich durchkneten, bis er glänzt und gut elastisch ist. Zu zwei Kugeln formen. Mit Öl bepinseln, in Klarsichtfolie wickeln und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.
3.
Für die Füllung den Quark mit 100 g Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Die Eier trennen, die Eigelbe unter die Quarkmasse rühren. Die Zitronenschale, die abgetropften Rumrosinen, das Orangeat und die Mandeln zufügen. Die Eiweiße mit Salz zu einem steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen.
4.
Ein großes Tuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten, gleichmäßig mit Mehl bestreuen und den Teig so dünn wie möglich darauf ausrollen. Anschließend den Strudelteig mit bemehlten Händen vorsichtig anheben und langsam von der Mitte nach außen ziehen, bis er dünn bzw. fast durchsichtig ist. Dicke Teigkanten ggf. abschneiden. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
5.
Den ausgezogenen Teig dünn mit zerlassener Butter bepinseln und mit den Semmelbrösel bestreuen. Die Quarkmasse auf den Teig streichen, dabei rundherum einen ca. 3 cm breiten Rand freilassen. Die seitlichen Ränder knappkantig einschlagen und den Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
6.
Den Strudel auf der mittleren Schiene in ca. 45 Minuten goldbraun backen, dabei 2 bis 3 mal mit flüssiger Butter bestreichen. Herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen.
7.
Für den Guss den Puderzucker mit dem Orangensaft und dem Orangenlikör verrühren. Den lauwarmen Strudel damit bestreichen und mit den Zesten bestreuen. Den Guss trocknen lassen. Den Strudel in Stücke schneiden und servieren.