Rotwein-Risotto zu Entenbrust

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rotwein-Risotto zu Entenbrust
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g Entenbrustfilet
1 Porreestange
60 g Butter
160 g Risottoreis
Vanilleschoten
3 Sternanis
je 250 ml Rotwein und Geflügelfond
150 g Maronen
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel pellen und würfeln. Porree putzen, abspülen und fein schneiden. 30 g Butter erhitzen. Zwiebel und Reis darin glasig dünsten. Vanilleschote längs aufschneiden, mit dem Sternanis und dem Porree zum Reis geben. Nach und nach Rotwein und Geflügelfond angießen und unter Rühren den Reis garen. Das dauert etwa 25-30 Minuten.

2.

In der Zwischenzeit die Haut der Entenbrust kreuzweise einritzen. Entenbrust mit der Hauseite nach unten in eine heiße Pfanne geben. Einen kräftigen Schuss Wasser zugeben. Das Wasser verdampfen lassen und die Haut bräunen. Entenbrust wenden und die Fleischseite bräunen. Hitze reduzieren und die Entenbrust 18-20 Minuten garen.

3.

In den letzten Minuten die Maronen zum Reis geben. Die übrige Butter unter den Reis rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Entenbrust 5 Minuten ruhen lassen und aufschneiden. Den Risotto mit der Entenbrust anrichten.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite