Seelenwärmer

Vegane Hick-Hack-Hurra-Lauch-Suppe

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Vegane Hick-Hack-Hurra-Lauch-Suppe

Vegane Hick-Hack-Hurra-Lauch-Suppe - Das vegane Pendant steht dem Original in nichts nach! Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
412
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Topping punktet mit viel Protein und verleiht der Suppe ein würziges Aroma.

Lauch ist ein regelrechter Immun-Booster. Denn die ätherischen Öle dieses Wintergemüses sorgen nicht nur für den typischen Geschmack, sondern stärken sowohl die Darmflora als auch die Abwehrkräfte. Aufgrund der schleimlösenden Wirkung lindern sie zudem Erkältungsbeschwerden. 

Es geht auch regional: Statt Cashewmus können Sie auch 80 Gramm Sonnenblumenkerne in Wasser für 30 Minuten einweichen. Anschließend das Wasser abgießen und mit der Hafercuisine fein pürieren.

Verwenden Sie auch den grünen Abschnitt der Lauchstangen. Darin befindet sich 300-mal so viel Betacarotin wie im weißen Teil. Betacarotin wird zu Vitamin A verarbeitet und stärkt die Sehkraft. Je länger Lauch im Kühlschrank gelagert wird, desto höher ist der Vitaminverlust. Verarbeiten Sie ihn daher lieber zügig.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert412 kcal(20 %)
Protein18 g(18 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
Ballaststoffe7,7 g(26 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K71,7 μg(120 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,2 mg(52 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure178,6 μg(60 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C58 mg(61 %)
Kalium1.089 mg(27 %)
Calcium141 mg(14 %)
Magnesium104 mg(35 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod17,8 μg(9 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure181 mg
Cholesterin0,15 mg
Zucker gesamt8,6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
2 Stangen Lauch
1 Knoblauchzehe
3 EL Rapsöl
800 ml Gemüsebrühe
Jodsalz
Pfeffer
¼ gemahlener Kümmel
1 Lorbeerblatt
1 Packung The Vegetarian Butcher Veganes Hick-Hack-Hurra
getrockneter Majoran
2 EL Cashewmus (40 g)
200 ml Hafer -Cuisine
2 EL Hefeflocken
¼ TL edelsüßes Paprikapulver
Produktempfehlung

The Vegetarian Butcher – Veganes "Hick-Hack-Hurra": Das saftig zarte Hack ist nicht nur unwiderstehlich lecker, sondern auch noch vegan. Einfach in der Pfanne anbraten oder gleich zur kochenden Sauce geben, heiß werden lassen, nach Belieben abschmecken und zack, zack Hack fertig. Auf Sojabasis mit viel Protein. 

 

Weitere Informationen und leckere Rezepte unter: thevegetarianbutcher.de

Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln schälen, waschen und in feine Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken.

2.

1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen, Kartoffeln, das Weiße vom Lauch und Knoblauch zugeben und 3–4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit der Brühe angießen, mit Salz, Pfeffer, ¼ TL Kümmel und Lorbeerblatt würzen und 10–15 Minuten garen.

3.

Währenddessen restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, erst restlichen Lauch 5 Minuten unter Rühren anbraten, dann The Vegetarian Butcher Hick-Hack-Hurra zugeben und weitere 5 Minuten mit anbraten. Mit Majoran, Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

4.

Cashewmus mit 150 ml Hafercuisine glatt verrühren. Mix zur Suppe geben und einrühren. Suppe mit Salz, Pfeffer, Majoran und Hefeflocken abschmecken. Suppe in 4 Schalen verteilen, Lauch-Hack-Mischung auf die Suppe geben, mit der restlichen Hafercuisine beträufeln und mit Paprikapulver bestreuen.