print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Wok-Ente mit Gemüsecurry

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wok-Ente mit Gemüsecurry
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 6 h 45 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
4
Entenbrustfilets à ca. 200 g mit Haut
Pfeffer aus der Mühle
1
20 g
frischer Ingwer (1 Stück), geschält
8
dünne Frühlingszwiebeln oder Thai-Lauchzwiebeln
4
4
1
6 EL
helle Sojasauce
3 EL
1 EL
2 EL
3 EL
1 TL
200 ml

Zubereitungsschritte

1.

Chili waschen, der Länge nach halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Ingwer fein reiben. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und die Hälfte davon so fein wie möglich hacken. Chili, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Sojasauce, Reisessig, Zucker und Sesamöl mischen und 6 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

2.
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. In einer schweren Pfanne 2-3 EL Öl erhitzen. Die Entenbrüste ins heiße Öl legen und 2-3 Min. kräftig braten. Auf die Fleischseite drehen, die Haut mit Salzwasser einstreichen und die Pfanne für ca. 10-15 Min. in den Ofen schieben. Die Haut sollte knusprig sein und das Fleisch innen rosa.
3.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen. Den Blumenkohl in reichlich Salzwasser 8 Min. blanchieren. Die restlichen Frühlingszwiebeln in Öl braten, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Den Pak Choi waschen, die Blattrippen entfernen und das Grün im restlichen Bratfett von den Frühlingszwiebeln zusammenfallen lassen. Die in Scheiben geschnittenen Tomaten sowie den Blumenkohl zugeben. Die Marinade unterrühren und einmal aufkochen Kokosmilch einrühren, abschmecken, die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit dem Gemüse servieren.

Video Tipps

Wie Sie Chinakohl richtig putzen, waschen und in Streifen schneiden
 
Leider ist das Rezept nicht gut beschrieben: - die Zutatenliste sagt Brokkoli, die Beschreibung (und das Bild) sagt: Blumenkohl - bei Punkt 1 und 3 soll man Frühlingszwiebeln verwenden, aber es steht nicht dabei wieviel man jeweils nehmen sollte (ich habe nicht drauf geachtet und gleich bei Punkt 1 alle verwendet)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Danke für den Hinweis. Wir haben es korrigiert.
Schreiben Sie einen Kommentar