Smarter Kochen Blog

Cremiges Eis ohne Eismaschine selber machen

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Eis ohne Eismaschine

Ein sonniger Nachmittag auf dem Balkon und dazu ein leckeres Eis – was gibt es im Sommer besseres? Doch nicht jeder hat das Glück, direkt neben einer Eisdiele zu wohnen – und wer die erfrischende Süßigkeit selber macht, kann außerdem die Zutaten bestimmen. Deshalb kommen hier meine besten Tipps, wie cremiges Eis ohne Eismaschine gelingt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Egal ob Sie lieber fruchtige oder schokoladige Eis-Kreationen mögen: Der Fantasie sind bei der Zubereitung von cremigem Eis ohne Eismaschine so gut wie keine Grenzen gesetzt. Hier kommen meine vier liebsten Varianten.

1. Nett, netter, Nicecream!

Nicecream

Die gesunde Eisalternative ist mittlerweile fast schon ein Klassiker, und das nicht ohne Grund: Denn der cremige Mix ist im Handumdrehen zubereitet. So geht’s: Tiefgefrorene Bananenscheiben zusammen mit den Lieblingszutaten (zum Beispiel Mandelmus oder Kakaopulver) in einen leistungsstarken Mixer oder Food Processor geben und darin cremig pürieren. Mein Favorit: unsere leckere Cashew-Nicecream.

2. Fruchtiger Genuss

Fruchteis

Wem Fruchteis besser schmeckt als Schokolade und Nuss kann sein Eis ebenfalls ohne Eismaschine zubereiten. Im Grunde reichen dafür zwei Zutaten aus: tiefgekühltes Obst (wie Himbeeren oder eine Waldbeerenmischung) und ein Milchprodukt oder eine -alternative (z. B. Milch, Joghurt, Mandelmilch), um das Eis cremiger zu machen. Beides zusammen im Mixer oder Food Processor cremig pürieren, fertig! Wem das nicht süß genug ist, der kann die Grundmischung einfach durch etwas Honig oder Ahornsirup ergänzen.

3. Eis am Stiel

Eis am Stiel

Auch gesundes Eis am Stiel können Sie ohne Eismaschine zubereiten: Denn für die auch Popsicles genannte Erfrischung mischen Sie einfach nur Ihre Lieblingszutaten und füllen diese in die Eisförmchen. Dann noch einen Stiel rein und von jetzt an brauchen Sie nur noch ein Tiefkühlfach und etwas Geduld.

4. Rühren, rühren, rühren

Eiscreme

Falls Sie keinen Mixer besitzen, müssen Sie dennoch nicht auf leckeres Eis ohne Eismaschine verzichten. Alle Eismischungen, die normalerweise in der Eismaschine gefrieren würden, können Sie auch im Gefrierfach zubereiten. Wichtig dabei: Geben Sie die Mischung in eine flache Schale und rühren Sie sie etwa alle 30 Minuten mit einer Gabel oder einem Schneebesen um. So vermeiden Sie die Entstehung von Eiskristallen und das Eis wird schön cremig.

Schreiben Sie einen Kommentar