Hacktopf mit Kartoffeln und Erbsen auf indische Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hacktopf mit Kartoffeln und Erbsen auf indische Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g festkochende Kartoffeln
2 Chilischoten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer 2 cm
3 EL Ghee ersatzweise Butterschmalz
600 g gemischtes Hackfleisch
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Garam Masala
½ TL Kurkuma
250 ml Fleischbrühe
1 EL Paprikapulver
Salz
150 Erbsen tiefgekühlt
Cayennepfeffer
Nach Belieben
indisches Fladenbrot (Naan)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HackfleischKartoffelGheeIngwerChilischoteZwiebel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Chilischoten waschen und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln, den Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und alles hacken. Ghee in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin bei großer Hitze krümelig anbraten. Die gehackten Zwiebeln, den Knoblauch, die Chiliringe, den Ingwer, Kreuzkümmel, Garam Masala und Kurkuma unterrühren, alles 2 Minuten unter Rühren bei mittlerer Hitze mitbraten.

2.

Die Hackpfanne mit der Brühe ablöschen. Die Kartoffelwürfel und das Paprikapulver zugeben, salzen und zugedeckt ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen. Dann die Erbsen unterrühren und weitere 10 Minuten leicht köchelnd garen. Das Hackfleisch mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Nach Belieben mit dem indischem Fladenbrot servieren.