Muscheln mit Gurkensalat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Muscheln mit Gurkensalat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für das Forellen-Gurken-Tatar
100 g
Forellenfilet sehr frisch
1 kleines Stück
½ TL
gehackter Dill
2 EL
weißer Pfeffer
2 EL
1
Für den Muschelsud
500 g
Grünschalmuschel (oder Miesmuscheln)
1 EL
1
kleine Zwiebel
3 Stiele
40 g
Sellerie (1 Stück)
1
250 ml
50 ml
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Für das Forellen-Gurken-Tatar das Forellenfilet trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Mit Dill, Zitronensaft, Sojaöl, Salz und Pfeffer marinieren und zugedeckt mindestens 20 Minuten kalt stellen. Das Brötchen in hachdünne Scheiben schneiden und im Backofen knusprig rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
2.
Für den Muschelsud die Muscheln unter fließendem kalten Wasser mit einer Bürste gründlich putzen. Den Bart und die haarähnlichen Fasern abziehen. Muscheln, die sich während des Säuberns nicht schließen, müssen weggeworfen werden. In einem Topf etwa 1 l Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen, die Muscheln zugeben und etwa 6-7 Minuten garen, bis sie sich öffnen. Abgießen, abschrecken und das Muschelfleisch auslösen (Muscheln, die sich beim Garen nicht geöffnet haben wegwerfen).
3.
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Petersilie waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Karotten und Sellerie schälen und beides in dünne Streifen (Julienne) schneiden. Butter in einem Topf erhitzen und das Gemüse andünsten, salzen, pfeffern, dann Wein und Fischfond zufügen und alles leise köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest gegart ist. Den Topf vom Herd nehmen, die ausgelösten Muscheln einlegen und erwärmen. Zum Servieren in Gläser füllen. Das Forellen-Gurkentatar auf die gerösteten Brotscheiben geben und auf die Gläser auflegen. Sofort servieren.