1

Schlank im Herbst: Die 10 kalorienärmsten Lebensmittel

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 06. Sep. 2018

Jede Jahreszeit hält ihre ganz eigenen saisonalen Highlights an Obst und Gemüse für uns bereit. Sie sind überwiegend kalorienarm, und frisch geerntet reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die das Immunsystem stärken – vor allem in der nasskalten Jahreszeit von Bedeutung. Schlank im Herbst: Diese Lebensmittel gehören in den Einkaufskorb.

Buschbohnen
1
Drucken

1. Kürbis

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Mit Ausnahme der kleinen Zierkürbisse, die sich nur zu Dekorationszwecken eignen, sind alle Kürbissorten genießbar. Das Kürbisfleisch ist kalorienarm und erfüllt das Motto "Schlank im Herbst" damit perfekt! Als Suppe, in Salaten, als herzhaftes Brot oder in süßen Muffins: In der gesunden Herbstküche darf Kürbis nicht fehlen.

Er ist gut bekömmlich und deshalb vor allem in der Diätküche als Schonkost und bei Kleinkindern beliebt. Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Phosphor und Kalium sowie Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamins A, sind reichlich in den orangefarbenen Riesen enthalten.

BESTSELLER
Image of Kürbis - Unser Lieblingsgemüse
VON AMAZON
Preis: 15,00 €

2. Pastinaken

Von Oktober bis Mitte März gibt es erntefrische Pastinaken bei uns zu kaufen. Der Clou: Sie lassen Gemüse-Fans schlank im Herbst bleiben! Pastinaken sättigen lang anhaltend und haben dank der enthaltenen ätherischen Öle eine antibakterielle Wirkung.

Außerdem punktet das Wurzelgemüse mit Calcium, Kalium, Phosphor, Natrium und Magnesium. Verarbeitet zu Suppe oder Püree sind Pastinaken besonders leicht verdaulich und eignen sich deshalb auch bestens als Babynahrung. Tipp: Je kleiner die Pastinake, desto feiner der Geschmack.

3. Steckrüben

Schön süß und aromatisch: So schmecken Steckrüben! Ab Oktober hat die Kreuzung aus Kohlrabi und Herbstrübe Saison und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Calcium und Kalium aus. Außerdem enthalten: ätherische Öle, Beta-Carotin sowie die Vitamine B1, B2 und C – eine richtige Powerrübe!

Steckrüben sind fettarm und eignen sich darum auch perfekt für Gesundheits- und Figurbewusste. Geraspelt in Salat, als Rohkost oder für deftige Eintöpfe eignen sich Steckrüben perfekt!

4. Süßkartoffeln

Ob aus Ofen, Topf oder Pfanne: Süßkartoffeln schmecken einfach immer! Wer schlank im Herbst sein möchte, kann getrost auf die bunten Wurzelknollen zurückgreifen, denn sie enthalten kaum Fett und sind reich an sekundären Pflanzenstoffen wie Carotinoiden und Anthocyanen. Tipp: Je farbintensiver das Fruchtfleisch der Süßkartoffeln, desto mehr dieser Pflanzenstoffe stecken drin.

Noch dazu enthalten sie weitere Mineralstoffe und Spurenelemente wie Mangan, Kupfer und Eisen sowie die Vitamine B2, B6, E und Biotin.

5. Brokkoli

Schlank im Herbst – das klappt, wenn Brokkoli auf dem Teller landet! Er ist reich an pflanzlichem Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten und Mineralstoffen, aber arm an Fett und Kalorien.

Noch dazu stärken seine Inhaltsstoffe das Immunsystem und lassen einen gesund durch die kalte Jahreszeit kommen: Calcium, Magnesium, Folat, Eisen und Kalium stecken in den grünen Röschen, die nach 4-8 Minuten Garzeit verzehrfertig sind.

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

SILBERTHAL Salz und Pfeffer Mühle Set mit einstellbarem Keramikmahlwerk - Gewürzmühlen aus Glas und Edelstahl - Unbefüllt und Nachfüllbar
VON AMAZON
16,97 €
Läuft ab in:
Aicok Entsafter Gemüse und Obst, Slow Juicer mit 75MM Große Einfüllöffnung, Ausgestattet mit Einem Geräuscharmen Motor und Ein-Knopf-Reinigung Funktion
VON AMAZON
84,14 €
Läuft ab in:
PuTwo Kühltasche 8L Lunch Tasche Lunchbox Bento Box Schwarz Kühltasche Mittagessen Tasche Lunchtasche Isoliertasche Picknicktasche mit YKK Reißverschluss und Verstellbarer Schultergurt
VON AMAZON
14,44 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Pastinaken...schmecken mir persönlich nicht halb so gut, wie Petersilienwurzeln...sind Petersilienwurzeln mit ihren Eigenschaften und Nährstoffen denn mit den Pastinaken gleich auf? Und wie schaut's eigentlich mit Blattspinat aus?? ...den hätte ich jetzt eher, als Feldsalat mit in die Top 10 Liste mit aufgenommen.

Schreiben Sie einen Kommentar