0

Die Chilischote: Scharfmacher aus Asien und Amerika

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 14. Mär. 2013
Chilischote - liefert viel des Scharfstoffes Capsaicin Chilischote - liefert viel des Scharfstoffes Capsaicin

Chilischote: EAT SMARTER erklärt Ihnen warum der Scharfmacher so gut für unsere Gesundheit ist.

0
Drucken
Die scharfen Verwandten der Gemüsepaprika gibt es in vielen Sorten unterschiedlicher Schärfegrade. Bei uns beliebt sind die Jalapeños Chilischoten aus Mexiko, Peperonchine, Cayenne-Chili und Thai-Chili. Der Scharfstoff der Chilischoten, der unsere Augen tränen und die Nase laufen lässt, heißt Capsaicin. Das meiste davon steckt in den weißen Häutchen und Kernen der Chilischoten. Wer es nicht so scharf mag, sollte sie beim Putzen entfernen. Stärken
  • Capsaicin stimuliert Kreislauf und Durchblutung und kann bei regelmäßigem Verzehr Blutgerinnseln vorbeugen. Der scharfe Stoff regt die Magensäfte an und bremst Bakterien im Darm aus.
  • Chili wärmt, öffnet die Poren und macht die Atemwege frei: Bei einer Erkältung kann eine scharfe Suppe lindernd wirken.

Top-Deals des Tages

69% reduziert: Jamie Oliver Edelstahl Pfanne 28 cm von Tefal
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
30,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
78,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
29,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar