Asiatische Wan Tan-Suppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Asiatische Wan Tan-Suppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
10 getrocknete Mu-Err-Pilze
400 g Garnelen roh, küchenfertig
2 cm Ingwer
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 EL chinesischer Reiswein
1 EL Austernsauce
1 TL Fischsauce
1 TL Honig Akazienhonig
1 Ei getrennt
Salz
Pfeffer gemahlen
250 g Frühlingsrollen-Teigblatt (TK-Asialaden mind. 1 Packung)
Für die Suppe
½ l Fischfond
3 EL Reiswein
1 EL Zitronensaft
1 EL Fischsauce
1 EL Sesamöl
Salz
Pfeffer
Frühlingszwiebelringe zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Pilze mit reichlich kochendem Wasser übergießen und quellen lassen, von den Garnelen die Schwänze entfernen und das Fleisch grob zerkleinert in einen Mixer geben. Den Ingwer schälen, die Frühlingszwiebeln putzen, beides ebenfalls grob zerkleinern und zufügen. Die Pilze abgießen, abtropfen, die harten Stile entfernen, mit den Gewürzen und dem Eigelb zufügen, alles kurz und kräftig durchmixen, so dass alles gut miteinander vermengt ist. Kalt stellen. Die Teigblätter nebeneinander auf der leicht gemehlten Arbeitsfläche ausbreiten. Je 1 TL von der Füllung in die Mitte geben, die Teigränder mit Eiweiß einpinseln. Zu Dreiecken zusammenklappen, die Ränder gut andrücken und leicht aufrollen. Die Enden miteinander zu einem Knoten verschlingen, ebenfalls andrücken. Alle Zutaten für die Suppe zusammen in einen Topf geben, zum Kochen bringen und abschmecken, gegebenenfalls noch etwas Wasser bzw. Gewürzen zufügen. Die Wan-Tans in die siedend heiße Brühe einlegen, die Temperatur zurückschalten und 3-5 Min. gar ziehen lassen.
2.
In Suppenschälchen mit Frühlingszwiebeln garniert servieren.