Orangenhähnchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Orangenhähnchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
438
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien438 kcal(21 %)
Protein30 g(31 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe5,7 g(19 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K7,3 μg(12 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin16,2 mg(135 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin12 μg(27 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C120 mg(126 %)
Kalium883 mg(22 %)
Calcium141 mg(14 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure214 mg
Cholesterin131 mg
Zucker gesamt27 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
5
unbehandelte Orangen
1 Handvoll
2 EL
100 ml
trockener Weißwein
½ TL
edelsüßes Paprikapulver
½ TL
gemahlener Koriander
1 EL
4
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißweinBasilikumOlivenölKorianderOrangeSalz

Zubereitungsschritte

1.
Von den Orangen zwei auspressen, die übrigen heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Das Basilikum abbrausen, einige Blättchen zum Garnieren zur Seite legen, die übrigen grob hacken.
2.
Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Den Apfeldicksaft mit dem Weißwein, dem Orangensaft, etwas Salz und Pfeffer, dem Paprika, dem Koriander und dem gehackten Basilikum verrühren. Die Sauce abschmecken.
4.
Eine Auflaufform mit dem Öl auspinseln. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und mit der Marinade einpinseln. Die Orangenscheiben in die Form legen und mit der übrigen Marinade übergießen. Die Hähnchenkeulen darauf legen und in den Ofen schieben. ca. 35 Minuten goldbraun braten. Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und zusammen mit den Orangen auf Tellern anrichten. Mit dem übrigen Basilikum garnieren und servieren.
5.
Dazu nach Belieben Weißbrot reichen.