Pannacotta-Beerengelee

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pannacotta-Beerengelee
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 4 h 35 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
3 Blätter
weiße Gelatine
3 Blätter
40 g
2 EL
500 g
200 ml
100 ml
junge Minze zum Garnieren
rote und weiße Johannisbeeren zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Die Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Den Zucker und den Vanillezucker vermischen.
2.
Die Johannisbeeren abbrausen, abperlen und pürieren. Durch ein Sieb oder die Flotte Lotte streichen und den Saft auffangen.
3.
Die Sahne mit der Milch, dem übrigen Zucker und der weißen ausgedrückten Gelatine leicht erwärmen bis die Gelatine sich aufgelöst hat. 4 Garnierringe (ca. 6 cm Durchmesser) auf einen großen Teller stellen, mit etwa 1/3 der Creme füllen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen.
4.
Den Johannisbeersaft mit dem übrigen Zucker und der roten Gelatine erwärmen und ca. die Hälfte auf der weißen Schicht verteilen. Für weitere ca. 30 Minuten kühlen, bis die Gelatine steif geworden ist.
5.
Die übrige Sahnecreme falls nötig noch einmal kurz erwärmen, damit sie wieder flüssig wird. Auf der Johannisbeerschicht verteilen, nochmal ca. 30 Minuten kalt stellen.
6.
Mit dem restlichen Johannisbeergelee genauso verfahren, die Desserts danach nochmals 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
7.
Die Garnierringe vorsichtig von den Desserts ziehen und die Türmchen mit einer Palette auf 4 Muffin-Papierformen setzen.
8.
Mit den Johannisbeeren und der Minze garnieren und servieren.
Schlagwörter