Renke mit Rucola-Karotten-Salat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Renke mit Rucola-Karotten-Salat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung

Zutaten

für
2
Zutaten
350 g Filet von der Bodenseefelche (oder Renke)
2 EL Zitronensaft
2 EL Mehl
2 Möhren
4 EL Butter
1 Bund kleines Rucola
2 EL Basilikum-Pesto (Glas)
1 große Knoblauchzehe
1 EL Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RucolaButterBasilikum-PestoZitronensaftÖlMöhre
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Renkenfilets salzen, pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
2.
Möhren schälen und auf dem Gemüsehobel längs in dünne Scheiben hobeln.
3.
Dann in kochendem Salzwasser 1-2 Min. blanchieren, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
4.
Rucola waschen, putzen, verlesen und trocken schleudern, harte Stiele abschneiden.
5.
Knoblauch schälen und quer in dünne Scheiben schneiden, dann in einer kleinen Pfanne im heißen Öl knusprig braun braten (darauf achten, dass der Knoblauch nicht verbrennt), auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
6.
Renkenfilets in Mehl wenden und in 2 EL heißer Butter von beiden Seiten je 2-4 Min. braten.
7.
Möhren in restlicher heißer Butter einschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen und erhitzen lassen.
8.
Zum Servieren Rucola auf Teller verteilen, Möhren darüber anrichten und obenauf die Renkenfilets legen. Knoblauchscheiben am Rand verteilen und das Gemüse mit Pesto beträufeln.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite