Die besten Zimtstern-Rezepte

Zimtsterne – sie zählen nicht ohne Grund zu den beliebtesten Weihnachtskeksen. Denn sie sind zart, herrlich weihnachtlich und eignen sich durch ihre hübsche Sternenform auch wunderbar als Weihnachtdekoration. Allerdings kann das Backen der leckeren Zimtsterne ohne das richtige Rezept zu einer echten Herausforderung werden.

Aber keine Sorge – damit auch Sie ganz einfach zum professionellen Weihnachtsbäcker werden, haben wir Ihnen die besten Rezepte für Zimtsterne in diesem Kochbuch zusammengestellt. Ob klassische Zimtsterne mit Zuckerglasur oder fruchtige Zimtsterne mit Quittengelee - hier finden Sie die besten Rezepte rund um den süßen Weihnachtskeks. Klicken Sie sich durch unsere Zimtstern-Rezepte und backen Sie gleich los!

Perfekte Zimtsterne backen – Tipps

Das Geheimnis der perfekten Zimtsterne liegt in den Zutaten und dem richtigen Mischverhältnis. Verwenden Sie nicht zu große Eier, sonst stimmt das Verhältnis von flüssigen und festen Zutaten nicht mehr. Falls doch zu viel Flüssigkeit im Teig ist, geben Sie einfach noch etwas gemahlene Mandeln hinzu. So vermeiden Sie, dass der Teig klebrig wird.

Unser EAT SMARTER Tipp: Den Teig immer kühlen, bevor Sie ihn ausrollen. Alternativ können Sie ihn auch in einem großen Gefrierbeutel portionsweise ausrollen, den Beutel an den Seiten aufschneiden und dann ganz einfach ausstechen. So bleibt garantiert nichts kleben und Ihr Backvorhaben wird zum vollen Erfolg.

Zimtsterne werden besonders wegen ihrer zarten Konsistenz so gerne genascht. Werden die Kekse beim Backen zu fest, sollten Sie dieses Missgeschick also am besten beheben. Dazu den Teig für zwei Tage mit einem leicht angefeuchteten Küchentuch bedecken, fertig!

Fruchtige Zimtsterne

Auch wenn klassische Zimtsterne wohl immer noch am beliebtesten sind, lassen sich aus Ihnen mit ein paar Zutaten tolle Zimtstern-Variationen zaubern. Probieren Sie doch einmal unsere Zimtsterne mit Johannisbeergelee oder Zimtsterne mit Kirschen. Auch ein Löffel Espressopulver oder etwas Marzipan machen die einfachen Zimtsterne zu etwas ganz Besonderem.

Wer übrigens auf die Eischnee-Glasur verzichten möchte, kann auch ganz einfach saftige Mandel-Zimtsterne zaubern. Alternativ lassen sich Zimtsterne auch wunderbar mit getrockneten Cranberries, Mandeln oder gehackten Aprikosen verzieren.

Natürlich muss es nicht immer die Sternenform sein. Auch Zimtkekse mit Schokolade oder Mandel-Zimtstangen passen perfekt zur Weihnachtszeit.

 

Kochbücher von A-Z