Dinkelsauerteigbrot mit Möhren

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Dinkelsauerteigbrot mit Möhren
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 Tag 5 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
2
Für den Sauerteig
100 g
50 g
flüssiger Sauerteig
2 g
Für das Brühstück
100 g
Für den Hauptteig
225 g
75 g
Dinkelmehl Type 630
10 g
7 g
frische Hefe
1
Mehl zum Arbeiten
4 EL
Produktempfehlung
Wer keine Backringe besitzt kann auch zwei Kastenformen à 24 cm Länge verwenden.
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl mit dem Sauerteig, Salz und 100 ml warmem Wasser verrühren. Abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur reifen lassen.
2.
Am nächsten Tag für das Brühstück 200 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Dinkelschrot einrühren. Vom Herd nehmen und ca. 3 Stunden quellen lassen.
3.
Für den Hauptteig beide Mehle, den Sauerteigansatz, das Brühstück, Salz, Hefe und 6 EL kaltes Wasser in eine große Schüssel geben. Mit der Küchenmaschine oder Knethacken des Handrührgeräts bei kleiner Stufe verkneten. Dies dauert 10-15 Minuten. Die Möhre schälen, fein raspeln und unter den Teig kneten. Abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen.
4.
Anschließend den Teig mit feuchten Händen halbieren und jeweils auf einer mit Mehl bestaubten Fläche zu einem rundem Laib formen. Mit Wasser bestreichen. Die Haferflocken auf einen Teller streuen und die Brotlaibe darin wälzen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und zwei Backringe à 18 cm Durchmesser darauf stellen. Die Brotlaibe hineingeben und mit abgedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen, dabei sollten sie ihr Volumen etwa verdoppeln.
5.
Den Backofen mit einem Backstein auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brote mit Wasser bestreichen und mit dem Backpapier auf den heißen Stein ziehen. Etwa 10 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 190°C senken und weitere ca. 35 Minuten backen. Anschließend herausnehmen, mit Wasser bestreichen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Zubereitungstipps im Video
Bild des Benutzers Katrin Schödl
danke :) jetzt wo das Rezept komplett ist, werde ich es sicher mal ausprobieren :)
Bild des Benutzers Katrin Schödl
und wie viel Dinkelschrot brauche ich? Irgendwie fehlt da die Hälfte... schade.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nun aber ...