Gebratener Glattbutt mit Muscheln und Erbsensoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Glattbutt mit Muscheln und Erbsensoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für die Erbsensalsa
1
grüne Peperoni
1
1
2 EL
200 g
frische, gepalte Erbsen
50 ml
100 ml
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
weißer Pfeffer
Für den Fisch und die Muscheln
4
Glattbuttfilets à 150 g
1 EL
500 g
200 ml
Mehl zum Mehlieren
50 g
Kräuter nach Belieben zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Peperoni waschen, halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Schalotte und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Schalotten und Knoblauch in heißem Olivenöl glasig dünsten, Erbsen zugeben und mitdünsten. Mit Wein ablöschen, ganz einkochen lassen, mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 5-7 Minuten leise köcheln lassen. Peperoni und Zitronenschale zugeben und weitere 3 Minuten köcheln lassen, die Flüssigkeit soll dabei weitgehend verdampfen. Die Erbsen mit einer Gabel leicht zerdrücken. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und auskühlen lassen.

2.

Die Glattbuttfielts waschen und trockentupfen. Mit Zitronensaft beträufeln und 5-10 Minuten ziehen lassen. Die Muscheln gründlich waschen. Den Fischfond aufkochen, die Muscheln zugeben und zugedeckt etwa 4 Minuten kochen. Abgießen, nicht geöffnete Muscheln wegwerfen, sie könnten verdorben sein. Die gegarten, geöffneten Muscheln abtropfen lassen.

3.

Den Fisch trocken tupfen und dünn mehlieren. Das Butterschmalz erhitzen. Den Fisch mit der Hautseite nach unten im heißen Fett goldbraun braten, wenden und auch auf der anderen Seite goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Muscheln in das restliche Bratfett geben und kurz darin anbraten (mehrfach wenden). Den Fisch salzen, auf der Salsa anrichten und mit den Muscheln und Kräutern nach Belieben garnieren.