Gebratener Truthahn mit Weintrauben

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Truthahn mit Weintrauben
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
796
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien796 kcal(38 %)
Protein66 g(67 %)
Fett51 g(44 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K4,9 μg(8 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin43,3 mg(361 %)
Vitamin B₆1,6 mg(114 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure3,7 mg(62 %)
Biotin7,9 μg(18 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium965 mg(24 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink5,6 mg(70 %)
gesättigte Fettsäuren16,3 g
Harnsäure579 mg
Cholesterin246 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
8
Zutaten
1 Truthahn küchenfertig, ca. 2,5 kg
2 Rosmarinzweige
½ Bund Thymian
6 frische Lorbeerblätter
250 g Pancetta
3 EL Olivenöl
250 ml Marsala oder Traubensaft
300 ml Geflügelfond
250 g blaue, kernlose Weintrauben
1 Granatapfel
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2.

Pute waschen, trocken tupfen und in portionsgerechten Stücken auslösen.

3.

Kräuter abzupfen und grob hacken. Geflügelteile damit bestreuen und pfeffern. Lorbeerblätter ebenfalls darüber streuen und alle Teile sorgfältig mit Pancetta einwickeln. In einer Reine in heißem Öl von allen Seiten anbraten, mit etwas Marsala und Fond ablöschen und im vorgeheizten Ofen 60-80 Minuten schmoren lassen. Währenddessen restliche Flüssigkeit nach und nach angießen und das Geflügel immer wieder übergießen.

4.

Trauben waschen, halbieren und entkernen.

5.

Granatapfel halbieren, Kerne herausnehmen und mit den Trauben während der letzten 10 Minuten zum Fleisch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dazu nach Belieben Weißbrot reichen.